Ab Oktober gilt im Berggarten die 3G-Regel

Herrenhäuser Gärten - Berggarten - Tropenhäuser
Herrenhäuser Gärten - Berggarten - Tropenhäuser. - © Carl-Marcus müller

Die Schauhäuser öffnen wieder

Hannover (pm). Die Schauhäuser des Berggartens sind ab Oktober wieder für Besucher*innen geöffnet. Eine Fülle exotischer Pflanzen lädt bei angenehmen Temperaturen zum Entdecken ein, von Kakteen über tropische Baumfarne bis zu blühenden Orchideen. Die 3G-Regel für den gesamten Berggarten macht’s möglich: Geimpfte, Genesene und Getestete können den Gartenspaziergang ohne Einschränkungen und ohne Sicherheitsbedenken genießen.

Die niedersächsische Corona-Verordnung schreibt die 3G-Regel für Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen einschließlich botanischer Gärten vor. Einzelne Einlasskontrollen für die fünf Schauhäuser des Berggartens hätten die Herrenhäuser Gärten nur mit erheblichen Kosten umsetzen können. „Wir mussten die Häuser schweren Herzens schließen“, berichtet Direktor Ronald Clark, „denn zusätzliches Personal für Kontrollen können wir uns nicht leisten. Ich freue mich, dass wir jetzt einen Weg gefunden haben, um die Häuser wieder zu öffnen. In der bevorstehenden kalten Jahreszeit ist ein Spaziergang durch die Schauhäuser besonders reizvoll, wie ein Ausflug in ferne Regionen vom Mittelmeer bis Neuguinea“. Vorbild für die neue Einlassregelung sei der Erlebnis-Zoo Hannover, so Clark, der seine Häuser auch wieder öffnen werde. Zahlreiche Freizeiteinrichtungen in Hannover und Umgebung verfahren mittlerweile nach der 3G-Regel, darunter auch das Sea Life Hannover und das Museum Schloss Herrenhausen.

Ab 1. Oktober ist am Einlass des Berggartens nachzuweisen, dass man geimpft, genesen oder negativ getestet ist. Kinder unter sechs Jahren sowie Schulkinder sind von der 3G-Regel ausgenommen. Die AHA-Regeln sowie die Maskenpflicht im Eingangsbereich und in Innenräumen gelten weiterhin. Für den Besuch des Großen Gartens ist kein Nachweis erforderlich.

Die Schauhäuser des Berggartens im Überblick: Kakteenschauhaus, Tropenschauhaus, Orchideenschauhaus, Kanarenschauhaus, Wüstenpflanzenhaus.

Vorheriger ArtikelKampfmittelverdacht in Hannovers Stadtteil Misburg-Süd
Nächster ArtikelAlte Mitte – Neuauflage der Standort-Broschüre erschienen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein