After Work-Renntag der Sparkasse Hannover

Schild: After-Work-Renntag auf der Neuen Bult in Langenhagen
Themenfoto: After-Work-Renntag auf der Neuen Bult in Langenhagen. - © Müller / LGHNews

Diana-Anwärterin gesucht

Langenhagen (pm). Der nächste Renntag auf der Neuen Bult steht sprichwörtlich in den Startboxen. Am Freitag, 12. Mai 2023, freut sich der Hannoversche Rennverein e. V. gemeinsam mit der Sparkasse Hannover nicht nur große und kleine Besucher zum After Work-Renntag der Sparkasse Hannover zu begrüßen, sondern auch gemeinsam mit Ihnen das Wochenende einzuläuten. Auf der Neuen Bult können Sie mit acht packenden Rennen und einem kühlen Getränk die lange Woche hinter sich lassen. Genießen Sie die vielfältige Gastronomie, machen einen Abstecher in das Kinderland und bestaunen Sie die eleganten englischen Vollblüter in unserem Hauptereignis.

Im sportlichen Mittelpunkt steht mit dem vierten Rennen um 18:00 Uhr der Große Preis der Sparkasse Hannover, ein Listenrennen für dreijährige Stuten über 2200 Meter, das mit 25.000 Euro dotiert ist. In dieser Prüfung kommen sieben Hoffnungsträgerinnen an den Start, die allesamt versuchen wollen, ein Ticket für das deutsche Stutenderby, den Preis der Diana zu lösen, der im August in Düsseldorf ausgetragen wird und als wichtigstes Rennen dieser Altersklasse für die Ladies gilt. Nur wer sich in einer der Vorprüfungen qualifiziert, bekommt die Möglichkeit, dabei zu sein. Die Gewinnerin im Großen Preis der Sparkasse Hannover erhält somit einen sicheren Startplatz für den Preis der Diana. Am höchsten eingeschätzt wird Colonia Victoria aus dem Stall von Henk Grewe, die bereits in Frankreich gewinnen konnte und die im Preis der Winterkönigin, dem wichtigsten Rennen für zweijährige Stuten, einen starken fünften Platz belegte. Es reitet Lukas Delozier, der in diesem Jahr schon mehrfach in bessern Aufgaben erfolgreich war. Mit June hat das Gestüt Brümmerhof auch ein Eisen im Feuer. Die Stute aus dem Stall von Peter Schiergen gewann ihren bisher einzigen Start souverän und hat sicher noch nicht alle Karten aufgedeckt. Im Sattel von June wird mit Sibylle Vogt Deutschlands erfolgreichste Amazone sitzen. Markus Klugs Dalvida gewann Ende des vergangenen Jahres in Dresden ein Rennen, das schon viele gute Pferde hervorgebracht hat, auch sie wird zum engsten Favoritenkreis gehören. Steuermann der Stute wird der mehrfache Championjockey Andrasch Starke sein.

Neben diesem tollen Highlight können sich die Besucher der Neuen Bult zudem noch auf einen Ausgleich II freuen, der mit 11.500 Euro dotiert ist und als fünftes Rennen der Karte um 18:35 Uhr gelaufen wird. In der DocBee-Trophy kommen die Wettfans auf ihre Kosten, denn es wird eine Viererwette geben, bei der ein Jackpot von 11.486,17 Euro und eine garantierte Gewinnauszahlung von 25.000 Euro zur Ausspielung kommt. In dem Rennen für dreijährige und ältere Pferde über 1750 Meter kommen 13 Galopper an den Start. Unter anderem wird Bohumil Nedorosteks Rufolo antreten, der im Vorjahr zum vierfachen Sieger avancierte. Im weiteren Programm finden sich einige Prüfungen für den Derbyjahrgang sowie toller Basissport, eine Kinder-Tombola und eine Wettnietenverlosung.

Der Einlass ist für 15:30 Uhr vorgesehen. Für weitere Informationen gibt es hier: https://www.neuebult.de/

Vorheriger ArtikelLangenhagens “Inklusive Mitte” fertggestellt
Nächster ArtikelEinzigartige Kulturerlebnisse: „Sommernächte im Gartentheater“ im August

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein