Nach erfolgreichem Ausbau wird „Am Pferdemarkt“ im Laufe des 3. Juni freigegeben

Die Markierung ist bereits auf der neuen Fahrbahn der Straße „Am Pferdemarkt“ aufgebracht. Im Bereich der Gehwege bedarf noch einiger Restarbeiten, weshalb es im Juni noch zu leichten Einschränkungen kommen könnte.
Die Markierung ist bereits auf der neuen Fahrbahn der Straße „Am Pferdemarkt“ aufgebracht. Im Bereich der Gehwege bedarf noch einiger Restarbeiten, weshalb es im Juni noch zu leichten Einschränkungen kommen könnte. - Quelle: Stadt Langenhagen

Wichtige West-Ost-Verbindung vor Pfingsten wieder offen

Langenhagen (pm). Geschafft! Die Straße „Am Pferdemarkt“ ist zwischen dem Einmündungsbereich an der Walsroder Straße und der Hanseatenstraße fertig ausgebaut. Die wichtige West-Ost-Verbindung kann für den Verkehr wieder geöffnet werden. Im Laufe des Freitags, 3. Juni, werden die letzte Sperrung aufgehoben und der Abschnitt auf kompletter Länge wieder freigegeben.

Gut 1,8 Millionen Euro hat die Stadt Langenhagen investiert, um auf dem viel befahrenen Straßenabschnitt die Fahrbahn sowie die Nebenanlagen grundhaft zu erneuern und den vorhandenen Raum neu aufzuteilen. Die Fahrbahn weist nun eine einheitliche Breite von 6,5 Metern auf. Der kombinierte Geh- und Radweg wurde verbreitert, wo er bereits vorhanden war, und abseits davon neu angelegt. Zwischen Hanseatenstraße und Bahnunterführung reichte der Platz aus für getrennte Geh- und Radwege. An allen Einmündungs- und Kreuzungsbereichen helfen taktile Leitelemente sehbehinderten oder blinden Menschen, diese sicher passieren zu können.

Punktuell sind noch Restarbeiten im Bereich der Gehwege notwendig. An den entsprechenden Stellen bedarf es dann Sperrungen; eventuell kann es zu leichten Einschränkungen für den Verkehr kommen. Diese Restarbeiten sollen im Juni abgeschlossen werden.

Im Mai 2021 hatte der Ausbau der Straße „Am Pferdemarkt“ begonnen. Er war unter anderem deshalb notwendig, weil die Fahrbahn verschiedene Mängel aufwiesen hatte. Mehr als 12.500 Fahrzeuge fahren täglich über die Straße; gut 500 davon sind Lkw.

Der Straßenabschnitt im Bereich der Bahnunterführung wird zu einem späteren Zeitpunkt ausgebaut. Der Grund: Die Bahn plant, die Brücke nicht vor 2028 zu erneuern. Erst im Anschluss daran wird die Stadt auch diesen Abschnitt anfassen.

Vorheriger ArtikelVon Godshorner Straße gibt’s keine Zufahrt zu „Im Hohen Felde“ bis Ende Juli
Nächster ArtikelGanz großer Ansturm wegen dem 9-Euro-Ticket bleibt aus

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein