Bescheide für Straßenreinigungs- und Wintergebühren kommen ab Mitte des Jahres

Besen / Gehwegreinigung
ymbolbild Besen / Gehwegreinigung - Quelle: Pixabay

Stadtentwässerung benötigt aufgrund technischer Umstellung mehr Zeit für die Abrechnungen

Langenhagen (pm). Die Stadtentwässerung Langenhagen wird voraussichtlich ab Mitte dieses Jahres die Bescheide für die Straßenreinigungs- und Wintergebühren versenden. Grund hierfür ist eine technische Umstellung bei der Gebührenberechnung. Sie legt künftig die Fläche eines Grundstückes zugrunde.

Durch diese vom Gesetzgeber vorgegebene Umstellung ändern sich die Termine, zu denen die Straßenreinigungs- und Winterdienstgebühren zu zahlen sind: 2022 wird es nur einen beziehungsweise zwei Fälligkeitstermine (ab der zweiten Jahreshälfte) geben.

Nähere Informationen hierzu liefert die Stadtentwässerung den Grundstückseigentümerinnen und Eigentümer zu gegebener Zeit mit dem separaten Bescheid über die Straßenreinigungs- und Winterdienstgebühren.

Vorheriger ArtikelMehr als jedes siebte Kind durch Regions-Impfteams geimpft
Nächster ArtikelWegen zu erwartender Personalausfälle durch Omikron

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein