Herrenhäuser Gärten: Illumination im Großen Garten ab 21. Mai

Illumination
Illumination in den Herrenhäuser Gärten / Großer Garten. - © Carl-Marcus Müller (Archivbild)

Am Freitag startet die festliche Illumination im Großen Garten

Hannover (pm). Mit dem Fortfall der Regelungen der „Bundesnotbremse“ in der Region Hannover an diesem Donnerstag und dem damit verbundenen Ende der Ausgangssperre können die Herrenhäuser Gärten wieder für romantische Abendspaziergänge öffnen: Schon am Freitag, dem  21. Mai, startet die festliche Illumination im Großen Garten über das Pfingstwochenende bis einschließlich Pfingstmontag.

Sprudelnde Brunnen und Fontänen, imposante Figuren und dichte Hecken erstrahlen in effektvollem Licht. Dazu erklingt die „Wassermusik“ von Georg Friedrich Händel in einer Aufnahme der Hannoverschen Hofkapelle. Wenn Veranstaltungen im Großen Garten stattfinden, muss die Illumination bei reduziertem Eintritt allerdings „stumm“ bleiben. Einlass ist jeweils ab 20 Uhr, von 22 bis 23 Uhr wird der Garten illuminiert. Der Eintritt beträgt vier Euro, ermäßigt drei Euro, und ist für Kinder unter 12 Jahren frei. Die Termine – üblicherweise Freitag bis Sonntag und an Feiertagen – sind im Internet unter www.herrenhausen.de zu finden.

Termine im ersten Halbjahr 2021

Mai: 22 bis 23 Uhr (Einlass ab 20 Uhr)

Fr., 21.5.; Sa., 22.5.; So., 23.5.; Mo. 24.5.

Fr., 28.5.*; Sa., 29.5.*; So., 30.5.*

Juni 22 bis 23 Uhr (Einlass ab 20 Uhr)

Fr., 4.6.*; Sa., 5.6.*; So., 6.6.*

Fr., 11.6.; Sa., 12.6.; So., 13.6.

Fr., 18.6.; Sa., 19.6.; So., 20.6.

Fr., 25.6.

Eintrittspreis: Vier Euro, ermäßigt drei Euro, Kinder unter 12 Jahren frei

Die Kasse schließt eine halbe Stunde vor dem Ende der Illumination.

*Illumination voraussichtlich ohne Musik wegen Parallelveranstaltung, Eintritt drei Euro

Änderungen vorbehalten! Aktuelle Informationen: www.herrenhausen.de.

Vorheriger ArtikelBundes-Notbremse greift in der Region Hannover nicht mehr
Nächster ArtikelUpdate zu den Covid-19 Neuinfektionen in der Region Hannover – vom 19.05.2021

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein