Johanna Summer präsentiert ihr Debütalbum „Schumann Kaleidoskop“

Johanna Summer präsentiert ihr Debütalbum „Schumann Kaleidoskop“
Johanna Summer präsentiert ihr Debütalbum „Schumann Kaleidoskop“ - Quelle: ACT / Gregor Hohenberg

Konzert am Samstag, 7. Mai, 20 Uhr, in Schloss Landestrost

Region Hannover/Neustadt a. Rbge (pm). Selten hat ein Debütalbum einer jungen Instrumentalistin derart begeisterte Reaktionen hervorgerufen wie „Schumann Kaleidoskop“ von Johanna Summer. Darauf spannt die Wahl-Berlinerin einen weiten Bogen über Robert Schumanns „Kinderszenen“ und „Album für die Jugend“ und nutzt diese als Ausgangspunkt für komplett freie Improvisationen, so dass bei jedem Anlauf ganz neue Musik entsteht. Eine Hörprobe ihres Könnens gibt die junge Pianistin am Samstag, 7. Mai 2022, 20 Uhr, im Großen Saal von Schloss Landestrost in Neustadt am Rübenberge. Karten kosten 19 Euro, ermäßigt 13 Euro.

Egal ob mit klassischen Stücken, Eigenkompositionen oder Jazz-Standards – immer entwickelt Johanna Summer in ihren Improvisationen eine mal hierhin, mal dahin wandernde Erzählung, die zart und zerbrechlich, aber auch rhythmisch packend oder melodisch sein kann. Die Süddeutsche entdeckte mit Johanna Summer schlichtweg „eine kleine Sensation“. Jazz, Klassik und freies Spiel – Summer kreiert aus dem Moment heraus ihre ganz eigene Musik, und es ist ein Erlebnis, ihr dabei zuzuhören.

Vorverkauf
Vorverkauf für die Veranstaltungen der Reihe „Kultur im Schloss“ im Schloss Landestrost, Schlossstr. 1, 31535 Neustadt unter Telefon (0511) 616-25200 oder per E-Mail: kultur@region-hannover.de. Eintrittskarten sind außerdem bei den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet erhältlich: www.reservix.de. Die Reservix-Hotline ist täglich von 0 bis 24 Uhr unter Telefon (01805) 700733 (0,14 €/Minute aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz höchstens 0,42 €/Minute) erreichbar.

Vorheriger ArtikelNeue Ausstellung im Naturpark-Infozentrum Steinhude
Nächster ArtikelLagerschuppen werden durch Feuer vollständig zerstört

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein