JuLeiCa-Ausbildung zum Jahresbeginn

Grafik: JuLeiCa meets Schule
JuLeiCa meets Schule- Quelle: Foto: Stadt Langenhagen/Lachmann

„JuLeiCa meets Schule“ – unter diesem Motto startet die städtische Abteilung Kinder, Jugend und Kultur mit einer neuen JuLeiCa-Ausbildung ins Jahr 2024.

Langenhagen (pm). Ausbildung zur Jugendleiterin oder zum -Leiter: Die nächste JuLeiCa-Ausbildung startet gleich zu Beginn des Jahres. Im Januar findet der erste Block in der Zeit vom 22. bis 26. Januar 2024 im Haus statt. Im  zweiten Ausbildungsblock machen die Jugendlichen vom 09. bis zum 11. Februar dann eine Wochenendfahrt nach Hamburg.

„Die IGS Langenhagen ist mit dem Wunsch auf uns zugekommen, ihren Schülerinnen und Schülern eine Juleica-Ausbildung zu ermöglichen. Und wir haben dann mit der zweigeteilten Schulung im Haus der Jugend und dem Wochenende in Hamburg eine gute Lösung gefunden”, berichtet Stadtjugendpfleger Andreas Lachmann, der zugleich betont, dass auch die anderen weiterführenden Schulen sowie alle Interessierten ab 15 Jahren eingeladen sind. 

„Die Schülerinnen und Schüler können sich in Absprache mit ihren Schulen gegebenenfalls freistellen lassen sowie eine Kostenübernahme der Teilnahmegebühr in Höhe von 50 Euro erhalten. Für Auszubildende und Berufstätige besteht hingegen die Möglichkeit auf Bildungsurlaub“, ergänzt Jugendarbeiterin Eileen Wildner.

„Neben Gruppen- und Spielepädagogik, rechtlichen Themen wie Aufsichtspflicht und Jugendschutz gehören dazu auch Mediennutzung und Kindeswohlgefährdung“, erläutert Pädagogin Ann-Cathrin Petersen, das Programm, die neben Andreas Lachmann und Eileen Wildner für die JuLeiCa-Ausbildungen der Stadt zuständig ist. „Hierfür konnten wir auch Experten aus der Region Hannover und von unserem ASD gewinnen.“

Alle Anmeldeinformationen finden Interessierte unter dem Punkt ‘Juleica’ auf der Webseite unter www.kiju-langenhagen.de. Wer Interesse an der Ausbildung hat, kann sich auch gerne zu den regulären Öffnungszeiten im Haus der Jugend melden oder direkt per Mail an Eileen.Wildner@langenhagen.de wenden.

Was ist die JuLeiCa?

Die Juleica-Ausbildung ist die Basis für ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit. Bei der Ausbildung wird die JuLeiCa-Card, als bundesweit einheitlicher Ausweis, erworben. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaberinnen und Inhaber.

Vorheriger ArtikelGodshorn: Kriminalitätsprävention berät vor Ort zum Thema Taschendiebstahl
Nächster Artikel„Symbol der Gemeinschaft“: Soliden Grundstein für Rathaus 3.0 in Langenhagen gelegt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein