Zeugenaufruf: 21-Jähriger von einer dreiköpfigen Personengruppe in der List ausgeraubt

Polizei
Symbolbild: Zeugenaufruf Polizei - © Müller/LGHNews

Wer kann Hinweise zu den Tätern und/oder zum Tatgeschehen geben?

Hannover (ots). In der Samstagnacht, 04.03.2023, ist ein 21-Jähriger von drei Personen in der Wöhlerstraße im hannoverschen Stadtteil List angegriffen und ausgeraubt worden. Im Anschluss flüchteten die Personen unerkannt. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizeiinspektion Hannover ging der 21-Jährige gegen 22:30 Uhr die Wöhlerstraße in Richtung Ferdinand Wallbrecht Straße entlang. Kurz vor der Kreuzung zur Ferdinand Wallbrecht Straße sprachen ihn zwei Männer und eine Frau an. Einer der Männer zog mutmaßlich eine Schreckschusspistole und forderte die Herausgabe von Wertsachen. Da sich der 21-Jährige zunächst weigerte die Wertgegenstände herauszugeben, schlug ihn der Täter mit der Pistole ins Gesicht. Im Anschluss erlangte die Personengruppe Bargeld und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Durch den Schlag ins Gesicht erlitt der junge Mann leichte Verletzungen und kam für eine ambulante Versorgung in ein Krankenhaus.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung eingeleitet.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern und zur Täterin, beziehungsweise zum Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hannover unter der Rufnummer 0511 109-2717 zu melden.

Vorheriger ArtikelSchwieger zum stellvertretenden Regionsbrandmeister gewählt
Nächster ArtikelProminente Unterstützung für die Sterne des Sports 2023

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein