Öffentlichkeitsfahndung: 49-jähriger in Isernhagen-Süd angetroffen

Polizei
Symbolbild Polizei-Öffentlichkeitsfahndung - © Carl-Marcus Müller

Wer kann Hinweise geben?

Hannover (ots). Seit dem heutigen Sonntagmorgen, 29.05.2022, sucht das Polizeikommissariat (PK) Hannover-Nordstadt nach Martin Josef W.. Der Vermisste befand sich zur Behandlung in einem Krankenhaus in der Nordstadt von Hannover.

Er ist dringend auf Medikamente angewiesen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Martin Josef W. wurde zuletzt am Sonntagmorgen gegen 06:00 Uhr im Krankenhaus in der Nordstadt gesehen. Als das dortige Personal sein Verschwinden feststellte, alarmierte es die Polizei. Aufgrund seines Gesundheitszustandes und der damit verbundenen Lebensgefahr suchen die Einsatzkräfte seitdem nach dem Vermissten. Dabei kamen zahlreiche Streifenwagen sowie ein Personenspürhund (sog. “Mantrailer”) zum Einsatz. Leider führten die Fahndungsmaßnahmen bislang nicht zum Antreffen des 49-Jährigen. Daher bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche und veröffentlicht zwei Fotos des Mannes.

Martin Josef W. ist circa 1,80 Meter groß und wiegt knapp 85 Kg. Er hat derzeit dunkles, lichtes Haar. An der rechten Kopfseite hat er eine Narbe, auf der sich eventuell noch Verbandsmaterial oder ein Pflaster befindet. Zur Zeit seines Verschwindens war er mit dunkelgrünen Schuhen, einer dunklen Stoffhose und einer schwarzen Jacke bekleidet.

Wer hat den Vermissten gesehen oder kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben? Zeugen werden gebeten, sich beim PK Hannover-Nordstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3117 zu melden.

Nachtragsmeldung-30.05.2022: Vermisster 49-Jähriger in Isernhagen-Süd angetroffen

Hannover (ots).Ein seit Sonntagmorgen, 29.05.2022, vermisster Mann aus einem Krankenhaus in der hannoverschen Nordstadt ist wieder da. Eine Zeugin war auf den per Öffentlichkeitsfahndung gesuchten Mann aufmerksam geworden. Sie verständigte die Polizei, die den 49-Jährigen gegen 13:10 Uhr im Bereich Flöthwiesen im Stadtteil Isernhagen-Süd antraf. Ein Rettungswagen brachte den Mann zurück ins Krankenhaus.

Die Polizei bedankt sich bei allen, die sich an der Suche nach dem Mann beteiligt haben.

Die Fotos mussten aus datenschutzrechtlichen Gründen gelöscht werden. 

Vorheriger ArtikelTankstelle in Langenhagen ausgeraubt
Nächster ArtikelVahrenwald: 54-Jährige bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein