Vahrenwald: Polizei Hannover warnt vor Giftködern und sucht Zeugen

Warnung vor Giftködern in Hannover-Vahrenwald.
Warnung vor Giftködern in Hannover-Vahrenwald. - Quelle: Polizei Hannover

Hannover (ots). Am Donnerstagmorgen, 23.11.2023, hat ein Ehepaar auf einem Grünstreifen im Bereich der Guts-Muths-Straße im hannoverschen Stadtteil Vahrenwald einen mutmaßlichen Giftköder gefunden. Bei dem Köder handelte es sich um ein Stück Wurst, das vermutlich mit Rattengift gespickt wurde. Die Polizei warnt nun Hundehalterinnen und Hundehalter und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Bei einem Spaziergang mit ihren Hunden sind eine 31 Jahre alte Hannoveranerin und ihr gleichaltriger Ehemann gegen 07:30 Uhr auf einen mutmaßlichen Giftköder auf einem Grasstreifen am Wegesrand gestoßen. Die drei Hunde des Ehepaares fraßen ein Stück Wurst teilweise auf, in dem sich vermutlich Rattengift befand. Das Ehepaar informierte umgehend die Polizei, welche den mutmaßlichen Giftköder einsammelte. Die Hunde wurden in tierärztliche Behandlung gegeben. Unklar ist bislang, wer die Köder auf dem Grünstreifen ausgelegt hat.

Das Polizeikommissariat Hannover-Nordstadt ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Die Polizei warnt alle Tierhalterinnen und Tierhalter und bittet um Aufmerksamkeit beim Gassigehen mit dem Vierbeiner. Außerdem sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen oder auffälligen Beobachtungen im Bereich der Guts-Muths-Straße im Stadtteil Vahrenwald machen können. Diese werden gebeten, sich im Polizeikommissariat Hannover-Nordstadt unter der Telefonnummer 0511 109 3115 zu melden. 

Vorheriger ArtikelGroßeinsatz der Bundespolizei zur Bekämpfung der gewerbsmäßigen Schleusungskriminalität
Nächster ArtikelMesserangriff im Hauptbahnhof Hannover

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein