Polizeiinspektion Hannover bietet Pedelec-Trainings für Seniorinnen und Senioren

Pedelec

Die Polizeiinspektion Hannover bietet zusammen mit dem ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V. speziell für Seniorinnen und Senioren erneut kostenfreie Kurse zum Thema “Sicher auf dem Pedelec” an.

Hannover (ots). Durch den gestiegenen Absatz von Pedelecs ist auch die Zahl der Unfälle mit Beteiligung von Pedelecs zuletzt gestiegen. Immer wieder kommt es zu Stürzen ohne Fremdeinwirkungen oder es werden die erreichbaren Geschwindigkeiten und das Gewicht der Pedelecs unterschätzt. Im Rahmen der Fahrsicherheitstrainings sollen mithilfe praktischer Übungen den Teilnehmenden Tipps und Hinweise zum Gebrauch ihrer Pedelecs vermittelt werden. Ferner gibt es einen theoretischen Teil mit Neuerungen aus der Straßenverkehrsordnung.

Für den 03.11.2021, den 10.11.2021 sowie den 17.11.2021 sind jeweils vierstündige Kurse, inklusive Pause mit Kaffee und Kuchen geplant. Die Trainings starten jeweils um 10:00 Uhr auf dem Gelände der ADAC Fahrsicherheits-Zentrums Hannover/Laatzen GmbH an der Hermann-Fulle-Straße 10 in 30880 Laatzen.

Da die Teilnehmendenzahl auf jeweils 15 Personen begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung gebeten. Interessenten nutzen hierfür die Telefonnummern 0511 109-2583/-2584/-2585 oder schreiben eine E-Mail unter Angaben ihres Namens und ihrer Telefonnummer an praevention@pi-hannover.polizei.niedersachsen.de

Eine Teilnahme ist nur in eigener Verantwortung, mit eigenem Pedelec und Fahrradhelm möglich. Bitte beachten Sie auch die jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmungen bezüglich des Infektionsschutzes (3G-Regel). Sollten sich für einen Termin nicht genügend Teilnehmende melden, behält sich die Polizeiinspektion Hannover vor, die Veranstaltung abzusagen.

Vorheriger ArtikelSpritpreise klettern weiter
Nächster Artikel15.09.2021 – Update zu den Covid-19 Neuinfektionen in der Region Hannover

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein