Schüler aus drei Klassen der Adolf-Reichwein-Schule nach COVID-19 Vorfall zu Hause

Symbolbild - Quelle: Pixabay

Langenhagen (pm). Nachdem eine Person positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, hat die Schulleitung der Adolf-Reichwein-Schule drei Klassen des dritten Jahrgangs für heute und morgen nach Hause geschickt.

“Derzeit sind 55 Kinder, drei Lehrkräfte und eine Schulbegleitung von der Maßnahme betroffen”, sagt Schulleiterin Bernadette Zettelmann. Sie hat das Gesundheitsamt der Region Hannover informiert und wartet auf dessen Anordnungen, etwa zu einer Quarantäne.

Die Schulleitung wird betroffene Eltern und Mitarbeitende über den Fortgang informieren.

Vorheriger ArtikelVorläufige Außervollzugsetzung der Sperrzeit und des Alkohol-außer-Haus-Verkaufsverbots für Gastronomiebetriebe in Niedersachsen
Nächster ArtikelOVG Lüneburg setzt Sperrzeit und Verbot von Außer-Haus-Verkauf von Alkohol für gastronomische Betriebe in Landkreisen und kreisfreien Städten mit hohen 7-Tages-Inzidenzen vorläufig außer Vollzug

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein