Serengeti-Park öffnet am 08. März in Teilen

Giraffe in der Serengeti-Safari - © Serengeti-Park Hodenhagen

Zunächst wird nur der Tierpark für die Besucher zur Verfügung stehen

Hodenhagen.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird der Serengeti-Park Hodenhagen zunächst nur den Tierpark für Besucher öffnen können. Dazu gehört die Serengeti-Safari mit ihren großzügigen Freianlagen, die wahlweise mit dem eigenen Pkw oder im Serengeti-Bus durchfahren werden kann. Ebenfalls ist die Dschungel-Safari geöffnet, hier können Gäste zu Fuß unterwegs sein und die Affen beobachten.

Der Freizeitpark bleiben weiterhin geschlossen. Aufgrund des eingeschränkten Angebotes, wurden auch die Tageseintrittspreise reduziert.

Details zu dem Angebot und den Auflagen finden Sie hier: https://www.serengeti-park.de/coronavirus/

Dr. Fabrizio Sepe, Inhaber des Serengeti-Parks, ist sehr erleichtert über den ersten Schritt, der dem Park nun möglich ist. “Wir freuen uns sehr, Menschen und vor allem vielen Kindern eine Freizeitbeschäftigung anbieten zu können, die in der aktuell schwierigen Lage endlich wieder eine schöne Ablenkung und auch einen kleinen Teil Normalität ermöglicht! ‚Endlich was erleben‘ heißt es nun bei uns, wenn Familien auf Safari gehen, um Natur und Tiere zu genießen.  Wir blicken positiv in die Zukunft und freuen uns auf all unsere Gäste, die uns ‘mit Abstand’ natürlich die liebsten sind! Wir legen großen Wert auf die Sicherheit und Gesundheit unserer Besucher und Mitarbeiter. Dementsprechend haben wir die Zeit genutzt, um unsere Hygienekonzepte stetig anzupassen. Bei uns können sich Menschen trotz Mund-Nasen-Bedeckung und Abstand wohl fühlen – so geht Safari heute!”

Auch mit Blick auf die wirtschaftliche Situation des als zoologischem Garten anerkannten Parks ist dieser erste Schritt ein positives Signal. “Wir müssen täglich 1500 Tiere versorgen und haben hier nicht die Möglichkeit, Kosten zu senken. Hierfür und natürlich auch für unsere vielen Mitarbeiter und ihre Familien ist die Teilöffnung des Parks eine gute Nachricht!”, so Sepe weiter.

Der Serengeti-Park hofft sehr, ab Ende März auch wieder Übernachtungsgäste beherbergen zu dürfen. Derzeit werden bereits Buchungen für den Zeitraum ab dem 27. März entgegen genommen. Sollten die Oster-Reisen aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht möglich sein, werden selbstverständlich kostenfreie Umbuchen oder alternativ volle Erstattungen angeboten.

Vorheriger ArtikelDigitaler Auftakt zum Internationalen Frauentag unter der Überschrift „Nein! Gegen Gewalt gegen Frauen!“
Nächster Artikel„Stunde der Gartenvögel“ 2021

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein