win e.V übergibt Spende an Offene Gesellschaft Langenhagen

win e.V. übergibt Spende an die Offene Gesellschaft Langenhagen
win e.V. übergibt Spende an die Offene Gesellschaft Langenhagen - Quelle: win e.v. / Foto: Andrea Hesse

Vielfalt, Toleranz, Gemeinschaft sollen auch zukünftig weiter gestärkt werden

Langenhagen / Wisenau (pm/redu). Im festlichen Rahmen des alljährlichen “Wintergrillens” auf dem Quartiersplatz Wiesenau feiert der Verein win e.V. alljährlich gemeinsam mit Anwohnern, ehrenamtlich Engagierten, Besuchern des Quartierstreffs, Kooperationspartnern, sowie Unterstützern aus Politik und Stadtgesellschaft das Ende des vergangenen Jahres. Dieses beliebte Event bietet nicht nur eine vorweihnachtliche Atmosphäre, sondern schafft auch Raum für anregende Gespräche und den Austausch unter den Teilnehmern, während sie bei Grillwurst und heißen Getränken gemütlich beisammen sind.

Weihnachtsgrillen 2023
KSG – QT Wiesenau Weihnachtsgrillen 2023. – Quelle:win ev / Foto: Jonas Gonell.

Im Rahmen des “Wintergrillens” wird der Erlös aus den großzügigen Spenden der Gäste, die für Speisen und Getränke gewährt werden, einer anderen Einrichtung oder einem Verein in Langenhagen zugutekommen. Im Jahr 2023 wurden insgesamt 337 € gespendet, und diese beträchtliche Summe wird nun vom Verein win e.V. an die Offene Gesellschaft Langenhagen weitergereicht.

Anette Körner, Quartiersmanagerin in Wiesenau, betont die gemeinsamen Werte von win e.V. und der Offenen Gesellschaft Langenhagen: “Die Offene Gesellschaft Langenhagen und win e.V. stehen für die gleichen Werte ein: Vielfalt, Toleranz, Gemeinschaft.” Körner unterstreicht dabei die Absicht, nicht nur finanzielle Unterstützung zu bieten, sondern auch die Zusammenarbeit zwischen beiden Organisationen zu intensivieren.

Die bisherige Zusammenarbeit zwischen win e.V. und der Offenen Gesellschaft Langenhagen umfasste bereits verschiedene Formate, darunter die Wochen gegen Rassismus im März des vergangenen Jahres und die Interkulturelle Woche im September 2023. Diese Kooperation soll nun weiter ausgebaut werden, mit geplanten gemeinsamen Aktivitäten sowohl für das Quartier Wiesenau als auch im Rahmen des Projekts “Bunte Hunde statt braune Kläffer – Langenhagener Schulterschluss gegen rechts”, initiiert von der Offenen Gesellschaft.

Anlässlich der Übergabe eines symbolischen Schecks im Quartierstreff drückten Vertreter der Offenen Gesellschaft ihre herzliche Dankbarkeit für die Spende und die dahinter stehende Solidarität aus. Andrea Hesse von der Offenen Gesellschaft betonte: “Unsere Zusammenarbeit wird alle Beteiligten stärken.” Die Spendenmittel werden dem Projekt “Bunte Hunde statt braune Kläffer” zugeführt, weitere Informationen dazu finden sich auf der Webseite der Offenen Gesellschaft Langenhagen.

Vorheriger ArtikelMillionenschaden durch Betrüger – Straftaten zum Nachteil älterer Menschen
Nächster Artikel“Retrospektive – Rollagen” noch bis zum 14. März 2024 im Maritim Airport Hotel zu sehen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein