Use-less und die Textilwerkstatt der Landeshauptstadt Hannover

use-less Titelmotiv
Agenda-21- Plenum am 8. Dezember: Use-less und die Textilwerkstatt der Landeshauptstadt Hannover. - Quelle: Museum August Kestner

Agenda-21- Plenum am 8. Dezember

Hannover (pm). Das nächste Agenda-21-Plenum findet im Rahmen der Ausstellung „Use-less – Slow Fashion gegen Verschwendung und hässliche Kleidung“ statt. Es beginnt am 8. Dezember um 18.30 Uhr mit einer kostenlosen Führung durch die Ausstellung im Museum August Kestner, Trammplatz 3.

Um 19.30 Uhr wird das Plenum im Mosaiksaal des Neuen Rathauses, Trammplatz 2, fortgesetzt. Thema ist die Textilwerkstatt der Beschäftigungsförderung im städtischen Fachbereich Soziales. Sie wurde im März eingerichtet. Dort wird im Sinne der Nachhaltigkeit in Form von Re-Use und Upcycling aus alten Bannern und ausgesonderter Arbeitskleidung Neues geschaffen. Gefördert durch das Job-Center der Region Hannover sind hier Beschäftigungsmöglichkeiten für langzeitarbeitslose Menschen aus Hannover entstanden. Textilwerksatt-Leiterin Johanna Harrweg berichtet über ihre Arbeit, die ersten Erfolge und über die Herausforderungen.

Für die Teilnahme an der Führung und dem Agenda-Plenum ist eine Anmeldung per E-Mail unter nachhaltigkeit@hannover-stadt.de erforderlich. Die Veranstaltung findet unter „2G-Bedingungen“ statt. Eingelassen werden ausschließlich Personen, die einen Impf- oder Genesenen-Nachweis erbringen können. Personen unter 18 Jahren sind von dieser Regelung ausgenommen.

Das Agenda-Plenum am 8. Dezember, das um etwa 21 Uhr endet, ist eine Veranstaltung des Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüros der Landeshauptstadt Hannover in Kooperation mit dem städtischen Fachbereich Soziales – Beschäftigungsförderung. Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit bietet die Internetseite www.hannover-nachhaltigkeit.de.

Vorheriger ArtikelImpfteams des Gesundheitsamts – Termine und Stationen für KW 46
Nächster ArtikelLangenhagen hat einen Ada-Lessing-Platz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein