Walsroder Straße bleibt während der Asphaltierung im ersten Bauabschnitt in nördlicher Fahrtrichtung frei

Baustelle Kreisverkehr Langenhagen
Themenfoto: Baustelle Kreisverkehr Langenhagen (Stand 03/2024) - © Müller/LGHNews

Straßenbaufirma beginnt mit Vorbereitungen / vom 4. bis längstens 10. April wird die neue Fahrbahn in drei Schritten hergestellt

Langenhagen (pm/red). Der Ausbau der Walsroder Straße zwischen Hagenhof und Niedersachstraße ist so weit vorangeschritten, dass auf der Stecke von Imhoffstraße bis südlich des Pestalozziweges die neue Fahrbahn hergestellt werden kann. Die Asphaltarbeiten sind von Donnerstag, 4. April, abhängig der Witterung bis längstens Mittwoch, 10. April, geplant. Während dieses Zeitraums bleibt die Behelfsfahrbahn frei; die Walsroder Straße kann weiterhin gen Norden, in Richtung Reuterdamm bzw. „Am Pferdemarkt“ befahren werden.

Bereits heute, am 2. April, hat die beauftrage Straßenbaufirma damit begonnen, den Einbau der insgesamt drei Einzelschichten vorzubereiten. Adressen auf der westlichen Seite im Baustellenbereich können aus diesem Grund nicht mit dem Auto angefahren werden; die Anliegerinnen und Anlieger hat die Fachfirma direkt über die Einschränkungen informiert.

Während der Asphaltierungsarbeiten müssen Zufahrten über den westlichen Geh- und Radweg sowie am Theissenplatz gesperrt werden. Fachfirma und Stadtverwaltung appellieren eindringlich an alle Verkehrsteilnehmer, die Sperrungen zu beachten und die frisch mit Bitumenkleber vorbereitete Asphaltfläche nicht zu betreten. Gelangt der Kleber, der als Haftschicht zwischen den drei Asphaltschichten aufgetragen wird, an Schuhsohlen, Pfoten oder Reifen lässt er sich nicht nur schwer wieder entfernen, sondern wird auch unnötigerweise verteilt. Der frisch eingebaute Asphalt braucht zudem einige Stunden, um vollständig auskühlen zu können.

Die drei Schichten (Trag-, Binder- und Deckschicht) werden bereits im südlichen Baustellenbereich in Richtung Norden eingebaut.

Vorheriger ArtikelHANNOVER MESSE: Premiere für den Embedded Park
Nächster ArtikelStadt Hannover erinnert an „Spielregeln“ für das Grillen in öffentlichen Park- und Grünanlagen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein