Zeugenaufruf: 21-Jähriger in Hannover-Nordstadt durch Messerstich schwer verletzt

Polizei
Polizei-Zeugenaufruf - © Carl-Marcus Müller

Polizei sucht Zeugen nach Messerattacke

Hannover (ots). Am Freitagabend, 18.03.2022, ist ein 21-Jähriger durch eine bislang unbekannte Person mit einem Messer schwer verletzt worden. Der Täter flüchtete im Anschluss zu Fuß. Der Schwerverletzte aus Hannover kam zu medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Nordstadt gerieten gegen 22:50 Uhr mehrere Personen vor einem Corona-Testzentrum am Engelbosteler Damm in Streitigkeiten. In der Folge zog eine Person ein Messer und stach in den Oberkörper des 21-Jährigen ein. Anschließend flüchtete der Täter fußläufig in unbekannte Richtung. Der Verletzte kam für eine weitere medizinische Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Eine Lebensgefahr bestand für ihn nicht.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Zeugen, die Hinweise zum Täter oder zum Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Nordstadt unter der Rufnummer 0511 109-3117, zu melden.

Vorheriger ArtikelFahrbahn der Erich-Ollenhauer-Straße wird bis Mitte April saniert
Nächster Artikel„Wir laden alle Menschen ein, sich bei uns zu beteiligen!“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein