850.000 Besuche auf dem Weihnachtsmarkt Hannover

Weihnachtsdeko
Symbolbild Weihnachtsmarkt - © Carl-Marcus Müller

Hannover (pm). Rund 850.000 Menschen haben an 31 Veranstaltungstagen den Weihnachtsmarkt in der Altstadt besucht. Das wird die Bilanz sein, wenn das Event am heutigen Mittwochabend zu Ende geht. Damit bleibt die Zahl der Gäste wie erwartet deutlich unter der Zahl von 2019 (circa 1,85 Millionen Menschen) zurück. Die Landeshauptstadt Hannover als Veranstalterin bewertet die Veranstaltung vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Beschränkungen grundsätzlich positiv.

„Das wirtschaftliche Ergebnis lag für viele Beschicker*innen sicher deutlich unter ihren Erwartungen – und wir danken allen, die bis zum letzten Tag mitgewirkt und den Markt ermöglicht haben. Für viele Gäste haben sie damit zu einem schönen Erlebnis in der Vorweihnachtszeit beigetragen“, betont Oberbürgermeister Belit Onay.

Der Weihnachtsmarkt ist unter „2G-Bedingungen“ gut gestartet. Die nach rund zehn Tagen eingeführte „2G-plus“-Regel hat zu einer Abschwächung des Gästezuspruchs geführt, der sich erst am darauffolgenden Wochenende erholte. In den vergangenen zwei Wochen haben wieder deutlich mehr Besucher*innen den Weihnachtsmarkt besucht. „Es war richtig, den Markt mit einem sehr weitreichenden Hygienekonzept durchzuführen. Unter Berücksichtigung der schwierigen Bedingungen ist die Veranstaltung insgesamt als Erfolg zu bewerten“, lautet das Fazit von Oberbürgermeister Belit Onay. „Wir bedanken uns für die sehr partnerschaftliche Zusammenarbeit bei allen Behörden, Organisationen und Personen, die erheblich zum Gelingen beigetragen haben.“

Vorheriger ArtikelVorverlegung der nächsten zwei Wochenmarkt-Termine in Langenhagen
Nächster ArtikelWiesenau blüht ab 2022 auch entlang der Hackethalstraße auf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein