Aufruf: Pädagogische Unterstützung für ukrainische Schülerinnen und Schuler gesucht!

Lehrer mit Schülern
Themenbild: Lehrer mit Schülern - Quelle: Pixabay

Stadt Langenhagen sucht gemeinsam mit allgemeinbildenden Schulen pensionierte Lehrkräfte sowie ukrainische Pädagogen

Langenhagen (pm). Kinder und Jugendliche, die in den vergangenen Tagen aus der Ukraine in Langenhagen Zuflucht gefunden haben, benötigen in vielfacher Weise Unterstützung. Um ihnen beispielweise den Schulalltag zu erleichtern, sucht die Stadt Langenhagen gemeinsam mit den allgemeinbildenden Schulen pensionierte Lehrkräfte sowie ukrainische Pädagogen.

„Wir möchten als Stadt die Schulen in ihrer Willkommenskultur unterstützen. Wenn Sie zu der Zielgruppe gehören und es den Kindern und Jugendlichen ermöglichen wollen, sich schnell in dem neuen Umfeld zurecht zu finden und melden Sie sich bei uns“, bittet Eva Bender, Sozialdezernentin der Stadt Langenhagen. „Die Kinder benötigen nicht nur Hilfe in sprachlicher Hinsicht, sondern sollen sich auch sicher und gut aufgenommen fühlen.“

Pädagogisch ausgebildete Menschen, pensionierte Lehrerinnen und Lehrer aber auch Lehrkräfte, die selber aus der Ukraine geflüchtet sind, sind aufgerufen sich bei per Mail personalwirtschaft@langenhagen.de bei der Stadt Langenhagen zu melden. Ob und in welcher Höhe für den Einsatz eine Aufwandsentschädigung gezahlt werden kann, wird derzeit durch die Verwaltung geprüft.

Vorheriger ArtikelImpftermine am Wochenende 11. bis 13. März 2022
Nächster ArtikelNiedersachsen richtet auf dem Messegelände Hannover in Halle 12 weitere Außenstelle der Landesaufnahmebehörde ein

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein