Baumarkt in Flammen: Zwei Millionen Euro Schaden

Feuerwehr Blaulicht
Symbolbild - Feuerwehr mit Blaulicht - © Müller/LGHNews

Großeinsatz für Feuerwehr und Polizei: Baumarkt brennt völlig aus

Hannover (pm/redu). Am Montag, den 12. Februar 2024, brach in einem Baumarkt im Springer Stadtteil Eldagsen ein Feuer aus. Dank des schnellen Einsatzes von Feuerwehr und Polizei konnte ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Gebäude verhindert werden.

Gemäß den vorliegenden Informationen des Zentralen Kriminaldienstes Hannover bemerkte ein Anwohner gegen 03:20 Uhr am Montagnacht Feuerschein aus dem Baumarktgebäude in der Straße “Am Pfingstanger” und alarmierte sofort die Feuerwehr. Bei ihrem Eintreffen stand der Baumarkt bereits in Vollbrand. Während der Löscharbeiten kam es zu mehreren Explosionen von Gasflaschen im Außenbereich des Baumarkts. Glücklicherweise gelang es der Feuerwehr, ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. Polizei, Feuerwehr und Technisches Hilfswerk waren bis in die Morgenstunden mit den Arbeiten am Brandort beschäftigt. Es wurden keine Verletzten gemeldet.

Am heutigen Dienstagmorgen untersuchten Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes die Überreste des zerstörten Baumarktgebäudes, um mögliche Brandursachen festzustellen. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades konnte die Ursache bisher nicht eindeutig ermittelt werden. Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden, auch kann ein technischer Defekt derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dazu dauern an. Der entstandene Schaden wird von den Ermittlern auf zwei Millionen Euro beziffert.

Vorheriger ArtikelDiebesbande mit diversen Diebesgut im Hauptbahnhof Hannover gestellt
Nächster ArtikelLaden in Mehrfamilienhäusern bereitet Probleme

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein