Bilanz des gemeinsamen Impfzentrums von Region und Landeshauptstadt

vo.li.: 1. Stadtrat Dr. Axel von der Ohe, Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay, Regionspräsident Hauke Jagau, Organisatorischer Leiter des Impfzentrums Andreas Henke, Der ärztliche Leiter des Impfzentrums Matthias Vonnemann
vo.li.: 1. Stadtrat Dr. Axel von der Ohe, Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay, Regionspräsident Hauke Jagau, Organisatorischer Leiter des Impfzentrums Andreas Henke, Der ärztliche Leiter des Impfzentrums Matthias Vonnemann - © Carl-Marcus Müller

Mehr als 800.000 Impfungen, rund 1300 besuchte Einrichtungen

Region Hannover (pm/red). Am dem 1. Februar ist das gemeinsame Impfzentrum von Region und Landeshauptstadt Hannover an den Start gegangen – am 27. September wird die letzte Spritze aufgezogen.

Regionspräsident Hauke Jagau, Oberbürgermeister Belit Onay, der 1. Stadtrat Dr. Axel von der Ohe, der Organisatorische Leiter des Impfzentrums Andreas Henke wie auch der ärztliche Leiter des Impfzentrums, Matthias Vonnemann, zeigten sich heute zufrieden mit dem Ablauf der letzten Monate.

Zeit, Bilanz zu ziehen:

Chronologie

15.12 – 29.12.20      Probe- und Trainingsphase auf dem Messegelände

30.12.20                  Erster Impfstofflieferung und erster Einsatz von vier mobilen
                                Impfteams. 249 Menschen aus zwei Pflegeheime (LHH und Wunstorf)
                                lassen sich impfen. Die erste Impfung bekommt eine 86-Jährige.

06.01.21                  Beginn der Impfungen in den Krankenhäusern von Region und
                                Landeshauptstadt Hannover

01.02.21                  Der Impfbetrieb auf dem Messegelände im Impfzentrum startet. Zum
                                Start können 450 Menschen pro Tag geimpft werden. Los geht es mit
                                der priorisierten Altersgruppe der über 80 Jährigen

20.05.21                  Beginn des dezentralen Impfens mit dem der Feuerwehr-Impfbus am
                                im hannoverschen Stadtteil Mühlenberg/ am 26.05.2021 in Garbsen

07.06.21                  Zulassung mRNA-Impfstoff für Kinder/Jugendliche ab zwölf Jahre

07.08.21                  Erstmals steht der Impfbus 7 Stunden am Hauptbahnhof Hannover

06.09.21                  Letzte Erstimpfung mit dem Vakzin BioNTech

27.09.21                  Letzte Impfung im Impfzentrum

15.10.21                  Abbauphase des Impfzentrums

Zahlen, Daten, Fakten

  • Mehr als 800.000 verabreichte Impfungen durch das GIZ
  • 378.824 Personen haben den vollständigen Impfschutz im GIZ erhalten
  • Die mobilen Teams des Impfzentrums haben insgesamt 140.557 Impfdosen verabreicht. 67.285 Personen haben damit in der Region und Landeshauptstadt Hannover den vollen Impfschutz erhalten. Angefahren wurden vornehmlich Alten- und Pflegeheime, Wohnstifte, Tagespflegeeinrichtungen, ambulante Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen, Dialysepraxen, Kindertagesstätten, Personal der Schulen, Behinderteneinrichtungen. Insgesamt wurden 1.036 Einrichtungen besucht.
  • Dezentrale Impfungen fanden in den Stadtteilen der Landeshauptstadt sowie den Kommunen der Region Hannover statt, dabei wurden 5.809 Impfdosen verabreicht
  • 3053 Menschen habe Impfungen bei Sonderaktionen angenommen.
    • Zu den Sonderaktionen zählten:
      • City-Impfen vor dem Hauptbahnhof Hannover
      • After-Work-Impfen im GIZ
      • Impfen ohne Termin im GIZ
      • Impfen im Profisport bei Heimspielen von Hannover 96 und den Hannover Scorpions
      • Autobahnimpfen auf dem Rastplatz Wülferode BAB 7
  • Bis zu 220 Helferinnen und Helfer von Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) und Malteser Hilfsdienst (MHD) waren im Einsatz
  • Bis zu 36 Ärztinnen und Ärzte waren im Einsatz
  • Insgesamt waren 4033 Personen für den Einsatz im Impfzentrum akkreditiert
  • In Spitzenzeiten lief das Impfzentrum in zwölf Impfzügen auf ca. 45.000 m² Hallenfläche unter Volllast in den Hallen 25 und 26.
  • Die meisten Impfungen an einem Tagen gab es am 17.06.21 mit 7215 Spritzen
     
  • Impfstoffverteilung
    • BioNTech 64,09 %
    • Moderna 19.90 %
    • AstraZeneca 13,85%
    • Johnson & Johnson 2,16 %
Vorheriger ArtikelÖffentlichkeitsfahndung: Polizei Hannover sucht mit neuen Fotos nach vermisstem Elfjährigen und seiner Mutter
Nächster ArtikelJohanniter suchen ehrenamtlich Engagierte zur Unterstützung von Menschen mit Demenz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein