Feuerwehr vor Herausforderungen: Brennender LKW-Auflieger auf der A2

Feuerwehr Hannover
Symbolbild Feuerwehr Hannover - © Carl-Marcus Müller

Flammen schlagen aus dem Auflieger und setzten auch Teile der Böschung in Brand

Hannover-Autobahn 2 (ots). Ein brennender Sattelauflieger auf der Autobahn 2 hat die Feuerwehr Hannover am Dienstagmorgen vor Herausforderungen gestellt. Das Feuer konnte mittlerweile gelöscht werden. Menschen wurden nicht verletzt.

Gegen 04:30 Uhr war der Auflieger eines Sattelschleppers zwischen den Autobahnkreuzen Hannover-Ost und Buchholz in Fahrtrichtung Dortmund in Brand geraten. Der Fahrer erkannte die Gefahr, hielt auf dem Seitenstreifen und koppelte seine Zugmaschine noch rechtzeitig ab. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus dem Auflieger. Diese hatten auch Teile der Böschung bereits in Brand gesetzt. Ein gezielter Löschangriff mit mehreren Rohren konnte die Ausbreitung schnell eindämmen. Vor Herausforderungen wurden die Löschkräfte bei der Brandbekämpfung in dem Auflieger gestellt. Dieser bestand aus einer sehr kompakten doppelstöckigen Bauform und war mit Artikeln eines Haushaltwarenmarktes beladen. Darunter befanden sich neben diversen Kunststoffgegenständen auch Kleingebinde mit brennbaren Stoffen, wie Haarsprays und Feuerzeugen. Die Feuerwehrleute mussten mit Rettungssägen Teile der Außenwände öffnen und die brennende Ladung aus dem Auflieger holen, um sie endgültig abzulöschen. Hierbei flammten immer wieder einzelne Brandnester auf.

Diese Arbeiten zogen sich noch bis 07:00 Uhr hin. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Autobahn 2 in Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt werden. Zur Brandursache ermittelt die Polizei. Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt waren mit 15 Fahrzeugen und 51 Einsatzkräften bis 07:30 Uhr im Einsatz. Der Sachschaden muss noch geschätzt werden.

Vorheriger ArtikelRadtour zur VeloCityNight “Fertighauswelt”
Nächster ArtikelBahnhof Pferdemarkt als krönender Abschluss einer Projekttour