Einbau von neuem Asphalt in Emil-Berliner-Straße und Teil der Erich-Ollenhauer-Straße

Absperrung Baustelle
Symbolbild Baustelle/Sperrung - Quelle: Pixabay

Sperrung vom 24. November bis 3. Dezember im Abschnitt „In den Kolkwiesen“ bis Fußgängerampel am Parkplatz

Langenhagen (pm). Der erste Abschnitt der Erneuerung der Fahrbahndecke in Emil-Berliner-Straße und Erich-Ollenhauer-Straße ist so weit vorbereitet, dass der neue Asphalt eingebaut werden kann. Diese Arbeiten sind für den Zeitraum von Dienstag, 24. November, bis Freitag, 3. Dezember, geplant.

Die Strecke zwischen Kreuzung Erich-Ollenhauer-Straße / „In den Kolkwiesen“ bzw. Oertzeweg und Emil-Berliner-Straße in Höhe der Fußgängerampel beim Parkplatz am ehemaligen edc-Gelände wird dann für den Verkehr in beide Richtungen gesperrt.

Das bedeutet: Die Einbahnstraßenregelung, die mit Beginn der Arbeiten im Oktober eingeführt wurde, wird aufgehoben und somit auch der Verkehr von der Bothfelder Straße in Richtung Walsroder Straße umgeleitet. Die Strecke ist ausgeschildert; sie führt ebenso wie die für den Verkehr in die Gegenrichtung über Bothfelder Straße, Langenforther Platz und Walsroder Straße.

Radfahrende sollten während der Sperrung auf die Wegeführung entlang des Silbersees ausweichen.

Die Stadt Langenhagen empfiehlt allen Verkehrsteilnehmern eindringlich, sich auf die Sperrung einzustellen, diese bei den täglichen Fahrten zu berücksichtigen und auf jeden Fall der ausgeschilderten Umleitung zu folgen.

Wenn die alte Deckschicht abgefräst ist, bringt die Straßenbau-Fachfirma eine Haftschicht für den neuen Asphalt auf. Diese ist sehr stark klebend. Gelangt sie an Auto- und Fahrradreifen, könnten diese beschädigt und die klebende Substanz unnötigerweise verteilt werden.

Die Anwohnerinnen und Anwohner im gesperrten Straßenabschnitt informiert die beauftragte Straßenbau-Fachfirma direkt.

An der Führung der Busse der Linie 616 ändert sich nichts. Sie werden weiterhin über die Straße „In den Kolkwiesen“ umgeleitet, die Haltestellen Klusriede und Emil-Berliner-Allee werden wie seit Beginn der Straßensanierung Ende Oktober nicht angefahren.

Nach dem Einbau des neuen Asphalts kann der Straßenabschnitt zum 4. Dezember wieder für den gesamten Verkehr – Öffentlicher Personennah- und Individualverkehr – freigegeben werden. Noch notwendige Restarbeiten erfordern nur partielle Absperrungen.

Die Fachbahndecke im Abschnitt Kreuzung Erich-Ollenhauer-Straße und „In den Kolkwiesen“ / Oertzeweg sowie Kreuzung Erich-Ollenhauer-Straße und Bothfelder Straße wird im Frühjahr 2022 saniert. Sobald die genauen Termine feststehen, informiert die Stadtverwaltung ausführlich.

Vorheriger ArtikelMotorradstaffeln der Johanniter gehen in die Winterpause
Nächster ArtikelAb Sommer 2022: Eheschließungen im Garten des Wilhelm-Busch-Museums möglich

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein