EM-Feeling im Herzen von Hannover

Public-Viewing - Raschplatz
Hannover kann sich auf Public Viewing freuen - © Matthias Falk

Raschplatz wird zum zentralen Public Viewing-Hotspot

Hannover (redk). Die Fußball-Europameisterschaft startet in Deutschland und Hannover feiert mit! Der Raschplatz, bekannt für seine erfolgreichen Sommer- und Winter-Open-Air-Events, wird zum zentralen Public Viewing-Ort der Landeshauptstadt. Bis zu 1.600 Fans können dort alle EM-Spiele live auf einer 30 Quadratmeter großen Leinwand verfolgen. Bei parallelen Spielen wird je nach Bedeutung entschieden, welches übertragen wird.

In der Open-Air-Fan-Arena direkt hinter dem Hauptbahnhof erwartet die Besucher neben klassischen Speisen und Getränken wie Bier und Bratwurst auch Partystimmung mit DJs vor und nach den Spielen. Besonders mitreißend: Einige DJs stammen aus den spielenden Nationen und sorgen für eine authentische Atmosphäre.

Der Startschuss am Raschplatz fällt am 14. Juni um 17 Uhr unter dem Motto „Alle in Weiß“, passend zu den Trikots der deutschen Nationalelf. Das Eröffnungsspiel zwischen Deutschland und Schottland beginnt um 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Für diejenigen, die das Event in exklusiverem Rahmen genießen möchten, gibt es einen VIP-Bereich mit komfortablen Sitzmöglichkeiten, Service und perfektem Blick auf die Leinwand. Kostenlose Tischreservierungen sind unter www.raschplatz-openair.de möglich.

„Fußball-Europameisterschaften gehören zu den größten Sportereignissen weltweit und werden mittlerweile regelmäßig von Public-Viewing-Events begleitet. Deshalb freuen wir uns, dass es auch in Hannover gute Angebote gibt, die ihr Publikum finden werden“, sagt Oberbürgermeister Belit Onay. „Die verschiedenen Public-Viewing-Veranstaltungen tragen nicht nur dazu bei, die Fußballstimmung über die gesamte Stadt zu verteilen, sondern beleben auch unsere Innenstadt und unterstützen die lokale Gastronomie und den Einzelhandel.“

Ordnungsdezernent Axel von der Ohe ergänzt: „Das gemeinsame Fußballschauen auf dem Raschplatz passt hervorragend in unser Konzept zur Belebung der bahnhofsnahen Plätze. Der Wunsch nach weiteren Belebungsmaßnahmen hinter dem Bahnhof wird somit Realität. Wir freuen uns auf vier Wochen bunte und ausgelassene Stimmung in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof – sicher für alle, die dabei sind.“

„Hannover als Sportstadt steht es gut zu Gesicht, dass wir zwei EM-Mannschaften begrüßen dürfen“, betont Sportdezernentin Susanne Blasberg-Bense. „Als Genehmigungsbehörde haben wir uns intensiv eingebracht, um die Public Viewings auf dem Raschplatz, Waterlooplatz und Schützenplatz zu ermöglichen. Denn dies ist mehr als nur das gemeinsame Anschauen von Sportereignissen – es ist ein Ausdruck von Gemeinschaft und Zusammenhalt. In einer Zeit, in der wir oft nur über digitale Medien kommunizieren, bietet Public Viewing die Gelegenheit, echte, emotionale Momente mit anderen Menschen zu teilen.“

„Als Veranstalter des Public Viewing am Raschplatz freuen wir uns, die Erfolgsgeschichte des Ortes mit diesem Fußball-Ereignis und der darauffolgenden Wiederaufnahme des Raschplatz Sommer Open Airs fortsetzen zu können. Diese Events werden das Erscheinungsbild des Raschplatzes und der umliegenden Plätze nachhaltig verändern und zu einem positiven Image auch bei internationalen Gästen beitragen“, sagt Hannover Marketing & Tourismus-Chef Hans Nolte.

Der Raschplatz ist nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof und dem Zentralen Omnibusbahnhof entfernt und mit den Stadtbahnlinien 1, 2, 3, 7, 8, 9 und 10 optimal erreichbar.

Sport und Spaß bis Ende September: Nach dem Ende der EM gehen die Sportevents am Raschplatz nahezu nahtlos weiter. Nach dem Endspiel am 14. Juli bleibt er ein zentraler Treffpunkt für Sport, Spaß und Gemeinschaft, denn das beliebte Raschplatz Sommer Open Air kehrt zurück, und ab Mitte Juli beginnt der „TKH-Summer Jam“ des Turn-Klubbs Hannover (TKH). Bis Ende September verwandelt sich der Raschplatz erneut in eine Soccer- und Multicourt-Arena. Alle Infos unter www.raschplatz-openair.de.

Vorheriger ArtikelGroßes Konzert der Percussiongroup Langenhagen (PGL) am 16. Juni im Theatersaal
Nächster ArtikelGroßeinsatz: Stadtbahnunfall mit schwer verletztem Bahnfahrer und mehreren verletzten Fahrgästen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein