Entspannter Zoobesuch durch weniger Einzelkontrollen: Ab Oktober gilt die 3G-Regel im Erlebnis-Zoo

3G ab Oktober Erlebnis-Zoo Hannover
3G ab Oktober - Foto: Erlebnis-Zoo Hannover

Walk-in-Testzentrum eröffnet am Zoo-Eingang

Hannover (pm). Ab 1. Oktober 2021 gilt im Erlebnis-Zoo Hannover für den gesamten Besuch die 3G-Regel. Geimpfte, Genesene und Getestete können nach ihrem Einlass ganz ohne weitere Kontrollen entspannt durch den Zoo spazieren, den Besuch in der Unterwasserwelt und der Gastronomie genießen. Auch das aktuell geschlossene Urwaldhaus und das Tropenhaus öffnen dann wieder ihre Pforten.

Bisher muss der Erlebnis-Zoo laut Niedersächsischer Corona-Verordnung die 3G-Regel in der Yukon Market Hall, im Hoflokal sowie in den Tierhäusern umsetzen. „Die 3G-Regel an verschiedenen, einzelnen Stellen umzusetzen, bedeutet einen erheblichen Mehraufwand und vor allem sehr viel höheren Personaleinsatz. Wir hätten dafür 16 zusätzliche Mitarbeiter einsetzen müssen, das ist wirtschaftlich einfach nicht darstellbar. Deshalb mussten wir zwei Tierhäuser schließen“, sagt Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff. „Mit einer 3G-Einlasskontrolle am Haupteingang vereinfachen wir den Besuch für unsere Gäste deutlich. Ich freue mich besonders, dass die Besucherinnen und Besucher dann ohne weitere Einschränkungen das gesamte Angebot nutzen können und auch die Tiere im Urwald- und im Tropenhaus wieder entdecken können.“

Die AHA-Regeln sowie die Maskenpflicht in Innenräumen bleiben natürlich bestehen. Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sind von der 3G-Regel ausgenommen. Mit der Umsetzung der 3G-Regel reiht sich der Erlebnis-Zoo in eine zunehmende Anzahl der Freizeit- und Tourismusangebote in Hannover und der Region ein, die einen sicheren, unkomplizierten Ausflug ermöglichen, darunter auch der beliebte Berggarten in den Herrenhäuser Gärten.

Walk-in-Testzentrum öffnet im ehemaligen „Hin & Weg“

Wer weder geimpft noch genesen ist, kann sich ab Oktober direkt vor dem Zoobesuch im neuen Walk-in-Testzentrum am Zoo am Eingang testen lassen. Die kostenlosen Bürgertests gibt es noch bis 10. Oktober, danach bietet das Testzentrum am Zoo einen PoC-Corona-Schnelltest für 14,90 Euro an. Zoobesucher profitieren von ihrer ZooCard oder ihrem gültigen Tagesticket und können sich für einen rabattierten Preis von 4,90 Euro testen lassen. Termine sind in Kürze buchbar. Das bisherige Drive-in-Testzentrum im Parkhaus der Erlebnis-Zoo wird zum 1. Oktober geschlossen.

Vorheriger ArtikelStadt Langenhagen verschickt 16.017 Stimmzettel zur Seniorenbeiratswahl
Nächster ArtikelBundesweit demonstrieren 620.000 vor der Bundestagswahl für mehr Klimaschutz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein