30. Internationaler Feuerwerkswettbewerb 2022 gestern durch das Team aus Australien eröffnet

30. Internationaler Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten - Australien - © Carl-Marcus Müller

11.500 Besucher kamen zur Eröffnungsveranstaltung

Hannover (mm/pm). Trotz des doch recht verhaltenen Wetters kamen am gestrigen Samstag, 28.05.2022, viele treue Besucher*innen zur Eröffnungsveranstaltung des 30. Internationalen Feuerwerkswettbewerbs in die Herrenhäuser Gärten.

„5 Termine – 5 Teams – 5 Kontinente“

„5 Termine – 5 Teams – 5 Kontinente“ – unter diesem Motto ist die Welt zu Gast beim Internationalen Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten.

Zum gestrigen Auftakt war der kleinste Kontinent zu Gast in den Herrenhäuser Gärten: Zwei verspielte Kängurus begrüßten das Publikum, ein Fischschwarm tummelte sich am Korallenriff und Misses Ocean ist aus dem Meer aufgetaucht. Im Gartentheater nahm PanGaea das Publikum mit auf eine Reise in überirdische Sphären mit Didgeridoos, Saxofon, Percussion und elektronischen Harmonien, auf der Probenbühne war Alternative Soul von der aus Sydney stammenden Georgie Fisher zu erleben.

Im hinteren Teil des Gartens gab es auf einer Kleinkunstbühne die Künstlerin Janna Wohlfahrt zu sehen. Sie begeisterte mit Jonglage und Artistik. Hierbei kamen nicht nur Hüte sondern auch Messer zum Einsatz. Das Ganze fand teilweise in luftiger Höhe auf dem Einrad statt.

Für die kleineren Gäste gab es auf der Kinderwiese, neben der Gracht, ein buntes Programm vom Zirkus Salto & Zirkus Bunttropfen. 

Um 22:00 Uhr gehörte der Himmel über dem Großen Garten dann Skylighter Fireworx, einem der größten und gefragtesten pyrotechnischen Unternehmen Australiens. Dabei sind sie groß genug, um hochmoderne Displays von Weltklasse zu liefern und klein genug, um jede einzelne Produktion persönlich zu betreuen, zu entwerfen, zu liefern und durchzuführen. Mit preisgekrönten Shows in Macau, Kanada, den USA, den Philippinen und Großbritannien präsentiert Skylighter Fireworx zahlreiche Feuerwerke pro Jahr im In- und Ausland, die das Publikum beeindruckt träumen lässt.

Vor Ort, von Skylighter Fireworks aus Australien, war auch Geschäftsführer Nick Mitri, der in Verbindung mit der Firma Rohr-Feuerwerke, den Aufbau des Feuerwerks umsetzte. Für den kompletten Aufbau des imposanten Feuerwerks benötigten zehn Mitarbeiter*innen fast zwei ganze Tage.

Die Playlist des Abends im Überblick

Das Feuerwerk setzt sich aus einem rund 4-minütigen Pflichtstück – in diesem Jahr ein Auszug aus Beethovens Ouvertüre Coriolan, Op. 62 –und einer 20-minütigen frei gestalteten Kür zusammen.

Die Musikstücke der Kür des australischen Teams Skylighter Fireworx:

  • Overture – Dave Stewart
  • Discombobulate – Hans Zimmer
  • Fate has smiled upon us – Marc Streitenfeld
  • Speak softly love – Andy Williams
  • Waltz #6 – Alexandre Desplat
  • Eye of the tiger – Survivor
  • Standing in Motion – Yanni

Die weiteren Feuerwerke 2022 im Überblick

11.06. Asien, Vulcan Display Fireworks – ausverkauft

20.08. Amerika, Pirotecnia Internacional

03.09. Afrika, Fireworks for Africa

17.09. Europa, SUREX

Alle Informationen zu den Teams, zum Rahmenprogramm und Ticketverkauf gibt es unter www.visit-hannover.com/feuerwerk

Vorheriger ArtikelVahrenwald: 54-Jährige bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt
Nächster ArtikelPfingsten: Abfuhrtermine verschieben sich

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein