Frauenleiche in Plastiktonne entdeckt

Polizei Öffentlichkeitsfahndung
Symbolbild - Polizei-Öffentlichkeitsfahndung - © C.-M.Müller

Öffentlichkeitsfahndung – 58-Jähriger mit Haftbefehl gesucht – Polizei bittet um Mithilfe

Hannover / Düsseldorf (ots/red). Staatsanwaltschaft und Polizei Düsseldorf informieren:

Nach dem Fund einer Frauenleiche am vergangenen Dienstag in Düsseldorf Flingern ermitteln die Mordkommission der Düsseldorfer Polizei und die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts.

Bei einem Routineeinsatz (Hausfriedensbruch) in einem Mehrfamilienhaus in Flingern-Süd fanden die eingesetzten Beamtinnen und Beamten auf dem Balkon einer Wohnung eine tote Frau. Die Leiche der 36-Jährigen war in einer verschlossenen Tonne verstaut. Bei einer Obduktion ergaben sich Hinweise auf eine Gewalteinwirkung. Die Polizisten fahnden nach dem 58 Jahre alten Wohnungsnutzer, der offensichtlich in einer Beziehung zu der Toten stand.

Am Dienstag der besagten Woche fuhr ein Streifenteam zu einem Einsatz mit dem Stichwort “Hausfriedensbruch” an der Langerstraße. Im Rahmen der Bearbeitung des Sachverhalts suchten die Beamten eine Wohnung in dem Mehrfamilienhaus auf. Da sich dort Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln ergaben, durchsuchten die Polizisten die Räume und trafen auf zwei Personen, die dem Drogenmilieu zuzuordnen waren. Bei der Absuche des Balkons fanden die Beamten eine Tonne (Maischefass). In der luftdichtverschlossenen Tonne befand sich die stark verweste Leiche einer 36 Jahre alten Frau. Ermittlungen ergaben, dass die Tote aus dem Drogenmilieu stammte und offensichtlich eine Beziehung zu dem Wohnungsnutzer hatte. Der Aufenthaltsort des 58-Jährigen ist derzeit nicht bekannt. Die Mordkommission fahndet mit Hochdruck.

Jetzt fahnden die Ermittler öffentlich nach dem Tatverdächtigen. Es handelt sich um den 58-jährigen Wohnungsinhaber. Gegen den Beschuldigten liegt ein Untersuchungshaftbefehl vor. Der derzeitige Aufenthalt des Mannes ist unbekannt.

Da der Gesuchte unter anderem Bezüge in die Region Hannover hat, wird hier ebenfalls die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung gebeten.

Fahndung mit Bildern unter: https://polizei.nrw/fahndung/122163

Hinweise werden erbeten an die Mordkommission der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 / 870-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Vorheriger ArtikelWeihnachten und Neujahr geänderte Müllabfuhr
Nächster ArtikelDreamHack Hannover 2023: Cosplay, E-Sports und LAN-Party lockten wieder zahlreiche Besucher an

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein