Frauennetzwerk in Langenhagen trifft sich Anfang September

Netzwerk Grafik
Symbolbild - Quelle: Pixabay

Treffen, kennenlernen und über frauenpolitische Themen austauschen

Langenhagen (pm). Das neue Frauennetzwerk Langenhagen trifft sich am Montag, 6. September um 19 Uhr. Dieser Termin ist hybrid geplant. Das heißt: Lassen es die Vorgaben zu, können die Teilnehmerinnen im Theatersaal, Rathenaustraße 14, teilnehmen oder sich per Zoom dazu schalten. „Bei unseren Netzwerktreffen wollen wir Informationen austauschen, uns kennenlernen und gemeinsam Ideen für Langenhagen entwickeln“, sagt Christiane Hartmann. Wie die stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Langenhagen ausführt, sind alle interessierten Frauen herzlich willkommen. „Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit vielen neuen Anregungen.“

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis zum 01.09.2021 per E-Mail an gleichstellung@langenhagen.de oder telefonisch unter 0511/7307-9203 notwendig. Bitte hierbei mit angeben, ob online oder vor Ort teilgenommen wird.

Auf Initiative von Christiane Hartmann, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte, Langenhagens Sozialdezernentin Eva Bender, Sabrina Krinitzky von der Gleichstellungsstelle der Stadt Langenhagen sowie Elke Zach, Ratsfrau und Regionsabgeordnete, hatte sich das neue Frauennetzwerk in Langenhagen gegründet. Anfang Juli fand die Auftaktveranstaltung statt. Dort erwartete die 27 zugeschalteten Frauen ein humorvoller Vortrag der Slam Poetin, Autorin und Bloggerin Ninia LaGrande rund um die gesellschaftliche Situation von Frauen. „Im Anschluss daran diskutierten wir über Themen, die Frauen in Langenhagen besonders beschäftigen, wie dunkle Ecken im Stadtgebiet, Rollenbilder, Bedürfnisse in der Pandemiezeit, gegenseitige Unterstützung und viele mehr“, berichtet Bender, „wir freuen uns, diese zu vertiefen.“

Die Auftaktveranstaltung war aus Sicht der Organisatorinnen ein gelungener Start für das Netzwerk, der auch nach diesem Termin viele weitere Treffen folgen sollen. Am „Netzwerken“ interessierte Frauen, die am 6. September verhindert sind, können sich gerne bei der Gleichstellungsstelle der Stadt Langenhagen melden. Sie werden dann über weitere Termine und andere Pläne direkt informiert.

Vorheriger ArtikelStarkregen beschäftigt Feuerwehren in Langenhagen bis in die Morgenstunden
Nächster Artikel23.08.2021 – Update zu den Covid-19 Neuinfektionen in der Region Hannover

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein