Starkregen beschäftigt Feuerwehren in Langenhagen bis in die Morgenstunden

Einsatzleistelle Feuerwehr
Die eingehenden Einsätze wurden durch die eingerichtete zentrale Leitstelle koordiniert. © Feuerwehr Langenhagen / Stephan Bommert

Schwerpunkteinsätze insbesondere in Godshorn

Langenhagen (mm). Erneut sind in Langenhagen und einzelnen Ortsteilen diverse Keller, Tiefgaragen und Lagerhallen dem gestrigen Starkregen zum Opfer gefallen.

Seit Sonntagabend, ca. 21.40 Uhr, hatten die Langenhagener Feuerwehren ca. 200 Einsätze zu bewältigen, so teilte es Langenhagens Pressesprecher, Stephan Bommert, mit.

Betroffen von den eindringenden Wassermassen waren insbesondere eine ca. 400 Quadratmeter große Tiefgarage, Keller einer Hotelanlage sowie diverse private Kellerräume in Ein- und Mehrfamilienhäusern. Wasserstände von teils bis zu 30 cm wurden mit Tauchpumpen und Wassersaugern beseitigt.

„Zudem kam es in der Nacht noch zu einem PKW Brand in Godshorn.“, so Stephan Bommert. Durch schnelles Eingreifen konnte hier allerdings mit 300 Litern Wasser und 6 Litern Schaum ein Übergreifen auf das nahestehende Gebäude verhindert werden.

Vorheriger ArtikelNiedersachsenMetall überrascht seine neuen Patentiere im Erlebnis-Zoo
Nächster ArtikelFrauennetzwerk in Langenhagen trifft sich Anfang September

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein