Fuhrberg: Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus

Dachstuhlbrand in Burgwedel-Fuhrberg
Großeinsatz bei einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Fuhrberg. Feuerwehr versucht Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. © Bernd Günther / BG-PRESS.de

Fast 90 Kräfte im Einsatz

Burgwedel/Fuhrberg (red). Die Feuerwehren aus Burgwedel wurden am heutigen Freitagabend, gegen 17.43 Uhr, zu einem Brand alarmiert.

Wie Carsten Rüdiger, Stadtbrandmeister von Burgwedel, noch vor Ort mitteilte, lag ein Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Fuhrberg vor. Nach ersten Angaben schlug das Feuer bereits an einigen Stellen durch die Dachhaut, konnte jedoch bislang größtenteils im ersten Obergeschoss gehalten werden und ist soweit unter Kontrolle.

Nach Angaben des Sprechers vor Ort wird das obere Stockwerk und der Dachstuhl voraussichtlich ein “Totalverlust” werden. Das Gebäude wurde zunächst stromlos geschaltet und wird auch nach Abschluss der Löscharbeiten nicht mehr bewohnbar sein.

Aufgrund der vorherrschenden Temperaturen wurde für die Einsatzkräfte vor Ort ein aufblasbares Schnelleinsatzzelt errichtet, damit sich die Einsatzkräfte zwischenzeitlich aufwärmen können.

Die Nachlöscharbeiten dauern an. Nach bisherigen Informationen wurden keine Personen verletzt.

Vor Ort kämpften fast 90 Einsatzkräfte verschiedener Ortsfeuerwehren der Gemeinde Burgwedel gegen die Flammen.

Vorheriger Artikel50 Jahre: Rettungsleitstelle Hannover feiert Jubiläum
Nächster ArtikelErlebnis-Zoo für Frischlinge

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein