Gemeinsam Kochen und Spanien entdecken: Digitaler Länderabend für Wunstorf

Band „Amor Flamenco“
Die spanische Band „Amor Flamenco“ aus Hannover begleitete den Abend musikalisch. Die Bandmitglieder spielten zuvor die Lieder im Wunstorfer Stadttheater ein. - © Stadt Wunstorf

Wunstorf (pm). Spanien kennenlernen, ohne zu verreisen? Das haben gestern (29. April) rund 50 Bürgerinnen und Bürger in Wunstorf bei einem digitalen Länderabend erlebt. Sie konnten bequem aus dem eigenen Wohnzimmer die bunte Vielfalt der spanischen Kultur und Küche entdecken. Viele haben den Abend mit Ihren Familienangehörigen vor dem Bildschirm verbracht. Im Chat und bei Wortmeldungen bedankten sich die Teilnehmenden für einen sehr gelungenen Abend. Frau Balzereit schrieb: „Es war sehr vielfältig und eine tolle Idee in Zeiten wie diesen! Wir hatten einen entspannten Abend mit spanischem Essen, Musik und “Kultur”!“.

Die Überraschungstasche gefüllt mit kulinarischen spanischen Leckereien und einer Anleitung für ein gemeinsames gesungenes Lied wurden passend zum Länderabend kontaktlos zugeschickt. Teil des Events war auch die gemeinsame Zubereitung einer Vorspeise. Die Mitmach-Kochshow verstärkte das Gemeinschaftsgefühl. Die spanische Band „Amor Flamenco“ aus Hannover begleitete den Abend musikalisch. Die Bandmitglieder spielten zuvor die Lieder im Wunstorfer Stadttheater ein. Es gab viel Applaus vor der Kamera. Die Teilnehmenden bestaunten den ausdrucksstarken Flamenco-Tanz mit Feuer im Herzen. In einem Kurzvortrag stellten in Wunstorf lebende Spanierinnen und Spanier ihr Heimatland vor. Sie erzählten unter anderem über unterschiedliche Regionen und Sprachen, die es in Spanien gibt. Zu sehen gab es hier viele Bilder von der Küste und dem Landesinneren. Auch haben die Referentinnen die interessanten Einblicke der vielfältigen Geschichte und Politik der Spanier geteilt. Die Referentinnen antworteten auf die Frage, wie es ihnen in Deutschland gehe: „Wir vermissen die sonnige Lebensart unserer Heimat hier, dennoch fühlen wir uns in Deutschland wohl und es ist für uns eine zweite Heimat geworden“.

Der spanische Abend ist einer von mehreren Länderabenden, die durch den Integrationsfond der Region Hannover „Miteinander – Gemeinsam für Integration“ finanziell unterstützt werden. Vor zwei Jahren fand bereits ein syrischer Abend statt, der auf ein hohes Interesse innerhalb der Stadt gestoßen ist und schon nach kurzer Zeit ausgebucht war. Die komplette Veranstaltungsreihe wird initiiert von der Stadt Wunstorf, vertreten durch die Gleichstellungsstelle und die Anlaufstelle für Integration und Soziale Arbeit. Kooperationspartner sind die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., der AK Asyl und Integration der Diakonie Hannover-Land und der Integrationsbeirat der Stadt Wunstorf.

Vorheriger ArtikelGeschwindigkeit der Bahn unterschätzt – Polizei Bad Nenndorf sucht unbekannte Ersthelferin
Nächster ArtikelMarc Blessing wird neuer Pastor der Marktkirche Hannover

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein