Herrenhausen Barock: Herausragende Konzerterlebnisse im festlichen Galeriesaal

Forum Agostino Steffani Lotta d Hercole - Herrenhausen Barock
Forum Agostino Steffani Lotta d Hercole - Herrenhausen Barock - Quelle: Stadt Hannover / © Nils Ole Peters

Herrenhausen Barock Saison 23/24 beendet

Hannover (pm). Vom 16. November 2023 bis 25. Februar 2024 präsentierte die Reihe Herrenhausen Barock 19 Konzerte im prachtvollen Festsaal der Galerie Herrenhausen. Über 8.000 Besucher*innen ließen sich von dem Programm begeistern. „Der große Publikumsandrang und die Auslastung von fast 80 % macht uns sehr stolz und zeigt uns, dass wir mit dem vielfältigen Programm auf höchstem Niveau auf großes Interesse und Anerkennung gestoßen sind. Die Konzertreihe hat sich als Winterhighlight im Konzertkalender Hannovers etabliert“, sagt Benedikt Poensgen, Veranstaltungsleiter der Herrenhäuser Gärten.

Gefeierte Ensembles, wie Il Pomo D’Oro und L’Arpeggiata unter der Leitung von Christina Pluhar, konnten für die Reihe gewonnen werden. Aber auch herausragende Künstler*innen aus Hannover waren zu Gast: la festa musicale, Musica Alta Ripa, und die Hofkapelle Hannover präsentierten außergewöhnliche Hörerlebnisse, Pianist Markus Becker und Lutz Krajenski stellten Barockmusik und Jazz gegenüber. Chormusik bildete einen Schwerpunkt im Konzertprogramm: Gefeierte Vokalensembles setzen klangvolle Akzente, darunter das britische Voces8, Voces Suaves, der Norddeutsche Figuralchor, das Voktett Hannover, Cantus Thuringia, das Collegium Vocale, Capella St. Crucis und der Knabenchor Hannover. Auch talentierte Nachwuchsmusiker*innen bekamen wieder eine Bühne: Das Gymnasium Goetheschule Hannover und die Albert-Einstein-Schule Laatzen überzeugten mit ihren Konzertprojekten. Bewährte Kooperationen mit der Staatsoper Hannover, der NDR Radiophilharmonie und dem Forum Agostino Steffani rundeten das Programm ab.

Konzerte auf YouTube

Ausgewählte Konzerthighlights, produziert von der hannoverschen Agentur Stabil & Grazil, sind ab Ende März auf dem YouTube-Channel der Herrenhäuser Gärten zu erleben: www.youtube.com/@herrenhausergarten3514

Ausblick

Die fünfte Saison der Konzertreihe startet im November 2024 und wird erneut zahlreiche internationale Stars der Szene nach Herrenhausen bringen. Das Programm, das bereits konkrete Formen annimmt, wird voraussichtlich im September 2024 bekannt gegeben. Dr. Anke Seegert, Direktorin der Herrenhäuser Gärten, freut sich über die Fortführung der Reihe: „Die kommende Saison, die auch in das 350. Jubiläumsjahr des Großen Gartens in 2025 mündet, verspricht großartige Konzertgenüsse, eingebettet im historisch bedeutsamen Gartenensemble – ein wunderbares Gesamterlebnis für Barockbegeisterte.“

Förderungen und Kooperationen

Gefördert wurde die Konzertsaison 23/24 von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Sparkasse Hannover, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie der NDR Musikförderung Niedersachsen. Die Konzerte des Forum Agostino Steffani werden zudem von der Stiftung Niedersachsen gefördert.

Kooperationspartner*innen waren die Staatsoper Hannover, die NDR Radiophilharmonie, das Forum Agostino Steffani, die Internationalen Händel Festspiele Göttingen, das Kulturbüro der Landeshauptstadt, der Knabenchor Hannover, la festa musicale sowie die Hannoversche Hofkapelle.

Vorheriger ArtikelZivilschutz-Hubschrauber: Einsatzbilanz 2023 und gleich zwei runde Geburtstage
Nächster ArtikelFotoausstellung “Menschen in Äthiopien” – Ein Projekt von Wolfgang Niess

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein