Trotz Wasserschadens startet der Unterricht an der IGS Langenhagen am Montag im Schulzentrum

Starkregen/Hochwasser Langenhagen
Themenfoto: Starkregen/Hochwasser Langenhagen - © Carl-Marcus Müller / LGHNews

Kurzfristig gibt es eine Übergangslösung / Schulleitung und Stadtverwaltung arbeiten an langfristiger Lösung

Langenhagen (pm/red). Der Unterricht an der IGS Langenhagen kann nach den Weihnachtsferien im Schulzentrum starten. Dies ist die gute Nachricht, nachdem Lehrkräfte und Hausmeister einen Wasserschaden im Untergeschoss eines Traktes entdeckt haben.

Die außergewöhnlich regenreichen Tage in den zurückliegenden Wochen mögen dazu geführt haben, dass ebenso wie in vielen anderen Kellern auch im Schulzentrum-Untergeschoss Wasser eingedrungen ist.

Die Schule hat kurzfristig eine Übergangslösung gefunden, damit der Unterricht zunächst an dem für ihre Schülerinnen und Schüler gewohnten Ort beginnen kann. Dieses hat zudem den Vorteil, dass alle nach den Weihnachtsferien in der Schule, von ihren Lehrerinnen und Lehrern über das weitere Vorgehen informiert werden können. Schulleitung und Stadtverwaltung arbeiten bereits mit Hochdruck an einer langfristigen Lösung.

Wie umfangreich der Schaden ist und wie lange es dauert, ihn zu beheben, wird derzeit geklärt. „Zunächst einmal galt es, kurzfristig eine praktikable Lösung zu finden“, berichtet Sozialdezernentin Eva Bender. Dass dieses ohne großen Aufwand gelungen ist, dafür dankt die Stadt Langenhagen allen Beteiligten für die schnelle und lösungsorientierte Zusammenarbeit.

Vorheriger ArtikelEngagierte Ehrenamtliche für einen reibungslosen Wahltag gesucht
Nächster ArtikelFigurentheater Marmelock im Haus der Jugend Langenhagen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein