Kitas in Langenhagen bleiben auch am Montag in Szenario C mit Notbetreuung

Symbolbild - Quelle: Pixabay

Änderungen erfolgen, wenn die Inzidenz in der Region Hannover stabil unter 100 sinkt

Langenhagen (pm).

Die Kindertageseinrichtungen in Langenhagen, sowie in der gesamten Region Hannover, bleiben auch am Montag, den 8. März, im Szenario C. Die Notbetreuung wird aufrecht erhalten. Grund dafür ist, dass die Inzidenz in der Region Hannover weiter über 100 liegt.

Die Notbetreuung erfolgt deshalb wie bisher auf Grundlage der vom Rat der Stadt Langenhagen beschlossenen Notbetreuungsregelungen. Weitere Öffnungsschritte stehen erst an, wenn die Inzidenz in der Region Hannover stabil, das heißt drei Tage ununterbrochen, unter 100 gefallen ist. In dem Fall wechseln die Kitas vom Szenario-C in das Szenario-B. Sie werden dann für den eingeschränkten Regelbetrieb („Kita-Szenario B“) geöffnet und bieten Betreuung in Regelgruppengröße an, aber in festen Gruppen, ohne Gruppenmischung. „Wenn dieser Fall eintritt, werden wir die Eltern natürlich umgehend informieren“ sagt Kai Bublitz, Teamleiter für Kindertagesstätten.

Vorheriger ArtikelBundesautobahn (BAB) 2: Schwerlasttransport bleibt an Brücke nahe Bothfeld hängen
Nächster ArtikelKriminalpolizei sucht Zeugen zu vorsätzlicher Brandstiftung an einer Autowerkstatt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein