Kreisverkehr an den Elisabeth-Arkaden erhält in der Woche ab dem 29. Januar die zweite Betonschicht

Baustelle-Walsroder Straße-Kreisverkehr
Baustelle-Walsroder Straße-Kreisverkehr (Stand 12/2023) - © Müller / LGHNews

Asphalt im aktuellen Bauabschnitt wird vorbehaltlich der Witterung ab Mitte Februar eingebaut

Langenhagen (pm/red). Der Ausbau der Walsroder Straße schreitet weiter voran, und ein wichtiger Schritt steht bevor: In der Woche ab dem 29. Januar wird der neue Kreisverkehr in Höhe der Niedersachsenstraße mit seiner zweiten und abschließenden Betonschicht versehen. Dieser Kreisverkehr, der die Walsroder Straße, Niedersachsenstraße und die Ausfahrt zum Parkplatz Elisabeth-Arkaden miteinander verbindet, erhält somit seine finalen Konturen.

Im vergangenen Dezember wurde bereits die erste Betonschicht erfolgreich eingebracht, die mittlerweile vollständig ausgehärtet ist. Die Witterungsbedingungen der kommenden Tage werden darüber entscheiden, ob die Straßenbaufirma die zweite Schicht planmäßig auftragen kann.

Trotz anhaltenden Dauerregens zwischen den Feiertagen und Frost nach dem Jahreswechsel blieb die Baustelle unbeeinträchtigt. Bereits vor Wiederaufnahme der Arbeiten am Mittwoch, den 24. Januar, war klar, dass keine Reparaturen oder zusätzlichen Pausen erforderlich sind. Die Bauarbeiten können wie geplant fortgesetzt werden. Dies bedeutet, dass in den kommenden Wochen auch die westliche Busspur im Bereich der Haltestellen Langenhagen-Elisabethkirche betoniert wird. Zudem ist geplant, im Februar oder März den neuen Asphalt im aktuellen Baustellenabschnitt zu verlegen.

Die Fortschritte des Straßenausbaus lassen darauf schließen, dass das Bauprojekt weiterhin im Zeitplan liegt und die Verkehrssituation in der Region bald von den Verbesserungen profitieren wird.

Nachtragsmeldung – 25.01.2024

Nach neuerlichen Informationen seitens der Stadt Langenhagen kann die abschließende Betonschicht am neuen Kreisverkehr an der Walsroder Straße, entgegen der ersten Info, nun doch erst in der nächsten Woche aufgebracht werden. Die Angaben im Text wurden entsprechend korrigiert.

Vorheriger ArtikelZeugenaufruf: 88-jähriger Fußgänger in Hannover von Stadtbahn erfasst und schwer verletzt
Nächster Artikele.coSport-Rekordjahr 2023: Region unterstützt 24 Sportvereine

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein