Lkw Reifen gerät in Brand

Feuerwehreinsatz
Lkw Reifen gerät in Brand. - Quelle: Feuerwehr Garbsen

LKW-Fahrer reagiert umsichtig

Garbsen (pm). In der Nacht zum Mittwoch gegen 3.30 Uhr bemerkte der Fahrer eines auf der B6 fahrenden Lkw einem Brand am Hinterrad seines Anhängers. Er brachte den Lkw zum Stehen, kuppelte des Zugfahrzeug ab und fuhr mit ihm in eine nahegelegene Ausfahrt ins Gewerbegebiet am Bauboulevard.

Zur Brandbekämpfung wurden die Ortsfeuewehren Berenbostel, Osterwald UE, Heitlingen und Stelingen sowie die Einsatzleitwagenbesatzung der Stadtfeuerwehr alarmiert.

Das Feuer an der Hinterachse des mit Schlachtabfällen beladenen Anhängers konnte von einem Trupp unter Atemschutz mit Wasser schnell unter Kontrolle gebracht werden. Weitere Kräfte unter Atemschutz standen in Bereitschaft.Anschließend wurde die Brandstelle mit einem Schaumrohr großflächig eingeschäumt, um auch letzte Brandnester abzulöschen.

Des Weiteren wurde kontrolliert, ob der Brand auch auf die Ladung übergegriffen hatte. Dies war nicht der Fall.

Um kurz nach 4 Uhr konnte Feuer aus gemeldet werden.

Die ersten Einsatzkräfte konnten die Einsatzstelle wieder verlassen.

Die Straßenmeisterei wurde zur Reinigung der Fahrbahn angefordert.

Von den Feuerwehren waren etwa 40 Einsatzkräfte mit 10 Fahrzeugen im Einsatz.

Vorheriger ArtikelDie Hellen Tage Langenhagen – Mitmachen ausdrücklich erwünscht!
Nächster ArtikelAktuelle Unwetterinformation des Deutschen Wetterdienstes

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein