Mann in Hannover von Stadtbahn überrollt

Feuerwehr Hannover
Symbolbild Feuerwehr Hannover - © Carl-Marcus Müller

Mann erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen

Ein 18-jähriger Mann wurde von einer in die Haltestelle Universität einfahrenden Stadtbahn überrollt. Einsatzkräfte konnten den Verunfallten schnell retten. Der Mann erlitt – nur – leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus transportiert.

Um 04:04 Uhr meldete die Verkehrszentrale der Üstra einen Unfall in der Nienburger Straße. Ein Stadtbahnzug der Hannoverschen Verkehrsbetriebe hatte bei der Einfahrt in die Haltestelle Universität eine Person überrollt. Die Regionsleitstelle alarmierte sofort
einen Löschzug sowie die Fachgruppe Technische Hilfe mit umfangreichem technischen Spezialgerät.

Als kurz danach die ersten Einsatzkräfte am Unfallort im Stadtteil Nordstadt eintrafen, stand der Stadtbahnzug mit mehr als der halben Fahrzeuglänge in der Station gegenüber der Universitätsbibliothek. Ein Mann lag unter dem ersten Zugteil, war bei Bewusstsein und offensichtlich nicht mit Körperteilen eingeklemmt. In Absprache mit Üstra-Mitarbeitenden gelang es die Stadtbahn vorsichtig soweit rückwärts zu bewegen, dass ihn Feuerwehrleute unter dem Schienenfahrzeug hervorziehen konnten. Der Einsatz spezieller Rettungsgeräte war nicht mehr erforderlich.

Nach einer ersten notärztlichen Untersuchung vor Ort transportierte der Rettungsdienst den offensichtlich nur leicht verletzten Mann in ein Krankenhaus. Der Stadtbahnfahrer wurde zunächst vor Ort von Einsatzkräften betreut und konnte seinen Fahrdienst anschließend nicht fortsetzen.

Zur Unfallursache liegen der Feuerwehr keine Erkenntnisse vor. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit acht Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz.

Vorheriger ArtikelLangenhagen engagiert sich in der Ukraine-Hilfe
Nächster ArtikelZeugenaufruf: 58-Jährige gefährdet mit riskantem Überholmanöver andere Verkehrsteilnehmende und verursacht Unfall

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein