Motorradkontrollen in Bad Pyrmont und Aerzen

Polizeikontrolle
Polizeikontrolle - © Polizeikommissariat Bad Pyrmont

Bad Pyrmont (ots). Am Sonntag, den 25.04.2021, zwischen 12:00 Uhr und 18:00 Uhr, sind in Bad Pyrmont und Aerzen durch die Polizei Bad Pyrmont zusammen mit der spezialisierten Kontrollgruppe Krad der Polizeidirektion Göttingen Schwerpunktkontrollen zur Überwachung des Motorradverkehrs durchgeführt worden. Insgesamt waren, bei bestem Wetter, 20 Beamte in Bad Pyrmont im Einsatz.

Wegen unzulässiger Umbauten wurden 15 Fahrzeuge beanstandet, davon wurden sechs wegen sicherheitsrelevanter Mängel gleich aus dem Verkehr gezogen.

Insbesondere Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden schwerpunktmäßig verfolgt. Insgesamt wurden 143 Verstöße festgestellt, von denen 39 zu Punkten in Flensburg führen werden (mehr als 20 km/h Überschreitung) und 5 Fahrzeugführer/innen sogar ein Fahrverbot erwartet, weil sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als 40 km/h überschritten haben.

Vor allem seitens der Anwohner, aber auch von einer Vielzahl an Verkehrsteilnehmern erhielten die Einsatzkräfte großen Zuspruch für die Kontrollen.

Vorheriger ArtikelZweigleisig heraus aus der Pandemie
Nächster ArtikelDas Märchen vom pinken Supermond

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein