Öffentlichkeitsfahndung: Vermisste Person angetroffen

Polizei
Symbolbild Polizei-Öffentlichkeitsfahndung - © Carl-Marcus Müller

30-jährige Schwangere verschwindet aus der MHH

NACHTRAGSMElDUNG 08.03.22

Hannover (ots).Eine seit Montag, 07.03.2022, vermisste, schwangere 30-Jährige, welche die Medizinische Hochschule in Hannover Groß-Buchholz eigenständig verlassen hatte, ist am Dienstag, 08.03.2022 im Bereich des Hauptbahnhofes Hannover wohlbehalten angetroffen worden.

Die Polizei hatte seit Montag, 07.03.2022, vergeblich nach der 30-Jährigen gesucht und am gleichen Tag eine Öffentlichkeitsfahndung veranlasst. Eine aufmerksame Passantin, welche die Öffentlichkeitsfahndung gelesen hatte, erkannte die Vermisste im Bereich des Hauptbahnhofes wieder und informierte die Polizei. Die Polizei bedankt sich bei allen, die sich an der Suche nach der Frau beteiligt haben.

——————————————–

Hannover (ots). Die Polizei sucht seit heute Vormittag, 07.03.2022, nach einer 30-jährigen schwangeren Frau, welche die Medizinische Hochschule (MHH) im Stadtteil Groß-Buchholz eigenständig verlassen hatte. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Südstadt meldete eine Ärztin aus dem Universitätsklinikum der MHH gegen 09:30 Uhr die 30-Jährige als vermisst. Letztmalig wurde die Frau gegen 06:00 Uhr während der Visite gesehen. Aufgrund einer psychischen Erkrankung kann die Polizei eine Eigengefährdung für sie und das ungeborene Kind nicht ausschließen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Eine polizeiliche Fahndung nach der Frau verlief bislang erfolglos.

Elena P. ist etwa 1,60 Meter groß, hat eine normale Figur, ist sichtbar schwanger und hat längere braune Haare zum Zopf gebunden. Zur Bekleidung konnten keine Angaben gemacht werden.

Hinweise zur Vermissten nimmt das Polizeikommissariat Hannover-Südstadt unter der Rufnummer 0511 109-3217 entgegen.

Vorheriger ArtikelMedizinische Hilfe für die ukrainische Bevölkerung
Nächster ArtikelAcht Sprachen – Acht Mal Langenhagener Hilfsangebote im Video

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein