ORANGE WAY und Illuminationen in Hannover unterstreichen die Forderung – „Keine Gewalt gegen Frauen“

Hannover leuchtet Orange und macht durch eine gemeinsame Aktion mit beleuchteten Gebäuden und einem Autokonvoi auf das Motto "Keine Gewalt gegen Frauen" am 25.11.2020 auf den weltweiten ORANGE DAY 2020 aufmerksam. - © Carl-Marcus Müller

Eine gemeinsame Aktion zum ORANGE DAY 2020 in Hannover initiiert von den örtlichen Clubs von Soroptimist International (SI).

Hannover (pm). Hannover setzt ein besonderes Zeichen zur weltweiten Aktion „Orange the World“ am Mittwoch, dem 25. November 2020, die Gewalt gegen Frauen verurteilt. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Belit Onay werden 16 prominente Gebäude orange illuminiert. Der Orange Way, ein Autokonvoi, führt unter dem Motto „Keine Gewalt gegen Frauen“, an einem Teil der Gebäude entlang.

Um 17 Uhr startete der Konvoi aus rund 40 Pkw, darunter auch E-Autos der Unterstützer, am illuminierten Heizkraftwerk Linden. Die Fahrzeuge sind von enercity mit orangenen Rundumleuchten ausgerüstet. Dieser Hingucker und leise rollende Appell bewegt sich entlang der beleuchteten Gebäude: Neues Rathaus, Haus der Region, Sprengel Museum, Nord/LB, St. Clemens Basilika, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität, Kirchenamt der EKD, Bibliothekspavillon zum Schloss Herrenhausen.

Jenseits des Weges haben neben dem spektakulären VW-Tower das HCC, die Marktkirche, das Finanzministerium, das Sozialministerium und die Kröpcke-Uhr orange geleuchtet.

Auf die Schlossfront wurden zusätzlich zum orangen Licht Aktionsbotschaften projiziert. Eine stille Versammlung der teilnehmenden Frauen endete gegen 19 Uhr auf dem Schlosshof die Aktion und ludt zum Abschlussfoto ein.

Die Präsidentinnen der beiden hannoverschen SI-Clubs, Dr. Sonja Köhler (Club Hannover) und Ulrike Mensching (Club Hannover 2000) danken den Partnern der Aktion, die Hannover zum Leuchten brachten:

allstars event, enercity, Landeshauptstadt und Region Hannover, Sparkasse Hannover, Sprengelmuseum, Marktkirche, Propsteikirche Basilika St. Clemens, Kirchenamt der EKD, Caritasverband Hannover e.V., Hannover Congress Centrum (HCC), Abfallwirtschaft Hannover (aha), Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Niedersächsisches Finanzministerium, Herrenhäuser Gärten, VW Nutzfahrzeuge, Imageflight, Hannover_fotografie und KulturRaum Region Hannover e.V. und Zonta Club Hannover.

Soroptimist International

Soroptimist International (SI) ist weltweit eine der größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Die Organisation hat weltweit rund 75.000 Mitglieder in 122 Ländern. Soroptimist International Deutschland (SID) hat derzeit über 6.700 Mitglieder in 223 regionalen Clubs. In Hannover sind 2 SI – Clubs aktiv: clubhannover.soroptimist.de I clubhannover2000.soroptimist.de

Hintergrundinformation zum Orange Day

Die internationale Aktion „Orange The World“ der UN WOMEN läuft alljährlich. Sie thematisiert Gewalt gegen Frauen, indem weltweit vom 25. November bis zum 10. Dezember markante Gebäude in Orange erstrahlen und so auf das Problem aufmerksam machen. Seit der Ausrufung des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen durch die Vereinten Nationen im Jahr 1991 hat frauenpolitisches Engagement weltweit Themen wie häusliche Gewalt, Zwangsprostitution oder Menschenhandel in die breitere Öffentlichkeit gebracht.

Vorheriger ArtikelLandeshauptstadt Hannover und hanova für gemeinsame Projektidee im Bundeswettbewerb „Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt“ ausgezeichnet
Nächster ArtikelAdvent unter Corona-Bedingungen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein