Person von Stadtbahn überrollt und tödlich verletzt

Person in Davenstedt von Stadtbahn überrollt und tödlich verletzt.
Person in Davenstedt von Stadtbahn überrollt und tödlich verletzt. - Foto: Feuerwehr Hannover

Trotz Notbremsung kam jede Hilfe zu spät

Hannover (pm). Ein Stadtbahnzug überrollte an der Heisterbergallee im Stadtteil Davenstedt einen Mann. Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen verstarb das schwer verletzte Unfallopfer kurz danach in einem Krankenhaus. Der Stadtbahnfahrer und etwa 15 Fahrgäste blieben unverletzt.

Kurz nach Mitternacht erkannte der Fahrer eines Stadtbahnzuges der Linie 10 auf der Fahrt von Ahlem zum Hauptbahnhof eine Person im Gleisbereich und leitete sofort eine Notbremsung ein. Die fahrende Stadtbahn erfasste diese und rollte bis zum Stillstand noch etwa 30 Meter weiter.

Als die um 00:09 Uhr alarmierten Rettungskräfte am Unfallort zwischen den Haltepunkten Ahlem und Erhartstraße eintrafen, lag das Unfallopfer unter dem zweiten Wagen des Zuges. Feuerwehrleute entfernten Seitenverkleidungen des Schienenfahrzeuges und konnten den schwer verletzten Mann schnell befreien. Sofort versorgten Mitarbeitende des Rettungsdienstes den 42-jährigen in einem Rettungswagen und transportierten ihn, in notärztlicher Begleitung, in ein Krankenhaus. Hier verstarb er noch in der Nacht an seinen schweren Verletzungen.

Etwa 15 Fahrgäste und der Stadtbahnfahrer blieben körperlich unverletzt. Einsatzkräfte betreuten diese Personen unmittelbar nach dem Unfall vor Ort. Zur Unfallursache nahm die Polizei entsprechende Ermittlungen auf.

Alarmierte Spezialkräfte für die schwere technische Hilfeleistung, denen auch das Anheben von Stadtbahnzügen möglich ist, mussten vor Ort nicht eingesetzt werden.

Hannover (ots). Kurz nach Mitternacht des 26.03.2023 hat eine Stadtbahn einen 42-Jährigen erfasst, der sich auf den Gleisen an der Heisterbergallee in Hannover-Ahlem befand. Der Mann verstarb im Krankenhaus an den Verletzungen.

Kurz nach 00:00 Uhr befuhr ein 59-Jähriger mit der Stadtbahn die Gleise entlang der Heisterbergallee in Richtung Osten. Als er plötzlich eine Person auf den Gleisen wahrnahm, unternahm der Bahnfahrer eine Notbremsung. Das Überrollen der Person auf den Gleisen konnte er nicht mehr verhindern. Kräfte der Berufsfeuerwehr retteten den Mann, der sich unter der Bahn befand und transportierten ihn in eine Klinik. In den frühen Morgenstunden erlag er jedoch seinen Verletzungen. Es handelte sich bei ihm um einen 42 Jahre alten Mann aus Ronnenberg.

Beamtinnen und Beamte des Verkehrsunfalldienstes Hannover waren bis 04:00 Uhr morgens vor Ort und sicherten Spuren und befragten Zeugen. Warum der Verstorbene sich auf den Gleisen befand, ist derzeit unklar. 

Vorheriger ArtikelAb dem 1. April: Leinenpflicht in Niedersachsen
Nächster ArtikelHannover-Marathon gestartet: 314 Fahrzeuge abgeschleppt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein