Stadt saniert Berliner Allee zwischen Magdeburger Straße und Weißer Weg

Straßenschild Bauarbeiten
Symbolbild Bauarbeiten - Quelle: Pixabay

Dreiteiliger Straßenausbau beginnt am 9. August und dauert voraussichtlich bis März 2022

Langenhagen (pm). Die Stadt Langenhagen setzt die grundhafte Sanierung der Berliner Allee fort. Nach dem Ausbau im ersten Abschnitt zwischen Hannoverscher Straße und Magdeburger Straße 2014 stehen nun die Arbeiten im zweiten Abschnitt an. Er befindet sich zwischen Magdeburger Straße und Weißer Weg. Die von der Stadt beauftragte Fachfirma wird, mit dem Ausbau am Montag, 9. August, beginnen. Läuft alles nach Plan, erfolgt die Fertigstellung im März 2022.

Die Maßnahme ist umfangreich. Es werden der komplette Fahrbahnaufbau (Fahrbahn inklusive Unterbau) sowie die Nebenanlagen erneuert, der Gehweg behindertengerecht ausgebaut und die Haltestellen „Godshorn/Berliner Allee“ und „Godshorn/Magdeburger Straße“ zu sogenannten Buskaps umgebaut. Insgesamt investiert die Stadt Langenhagen 1,4 Millionen Euro, damit vorhandene Schäden beseitigt sowie die Situation in der Berliner Allee für alle Verkehrsteilnehmer verbessert werden.

Um die Beeinträchtigungen für die Anliegerinnen und Anlieger so gering wie möglich zu halten und den Arbeitsschutz auf der Baustelle einhalten zu können, ist die Straßensanierung in drei Abschnitte unterteilt:

  1. Südliche Fahrbahn zwischen Magdeburger Straße und östlichem Bebauungsrand (etwa Höhe Hausnummer 42).
  2. Nördliche Fahrbahn im gleichen Straßenabschnitt.

    Während dieser Bauabschnitte wird die Berliner Allee halbseitig gesperrt und ist für den allgemeinen Straßenverkehr (Ausnahme Linienverkehr) nur noch in Fahrrichtung Weißer Weg (Osten) befahrbar. Die Fahrtrichtung Westen wird weiträumig zur Langenhagener und Hannoverschen Straße umgeleitet.

    Die Busse der Linie 480 in Fahrtrichtung Garbsen werden nicht umgeleitet; sie durchfahren etwa zweimal pro Stunde den Baustellenbereich. Dafür wird eine Baustellenampel mit Busanforderung eingesetzt.
  3. Östlicher Bebauungsrand (etwa Höhe 42) bis Weißer Weg.

    Aufgrund von Arbeitsschutzvorschriften werden in diesem Abschnitt die Arbeiten unter Vollsperrung durchgeführt.
    Umfangreiche Umleitungen werden dann zu einem späteren Zeitpunkt ausgeschildert.

Die Berliner Allee ist übrigens eine der zentralen Verkehrswege in dem Gewerbegebiet in Langenhagens Westen. Geschätzt 2.300 Fahrzeuge fahren an einem Werktag durch die Straße; etwa 300 davon sind Lkw.

Vorheriger ArtikelHannover-Mitte: Randaliererin beschädigt Funkstreifenwagen
Nächster ArtikelHildesheimer Straße: Abschnittsweise Straßensperrungen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein