Ukraine Benefizkonzert am Samstag im Rathausinnenhof

Ankündigung - Benefizkonzert des Blasorchesters Langenhagen
(v.l.) Harald Sandmann, Dirigent und musikalischer Leiter des Blasorchesters der Stadt Langenhagen und Frank Bartling, Mitglied des Blasorchesters hoffen auf viele Besucherinnen und Besucher des Benefizkonzerts am Samstag im Rathausinnenhof. - Quelle: Stadt Langenhagen

Das Blasorchester der Stadt Langenhagen engagiert sich mit weiteren Musikern für in Langenhagen untergebrachte Flüchtlinge

Langenhagen (pm). Gemeinsam mit Musikerinnen und Musikern befreundeter Musikvereine und Orchestern aus Langenhagen und dem Umland spielt das Blasorchester der Stadt Langenhagen am Samstag, den 2.April von 10.00 – 12.00 Uhr ein Benefizkonzert im Rathaus-Innenhof in Langenhagen.

Ende Februar hat Russland Krieg gegen die Ukraine begonnen. Über eine Million Kriegsflüchtlinge waren bereits kurze Zeit später auf der Flucht und die Zahl steigt weiter. Bislang haben über 200.000 Menschen davon in Deutschland Zuflucht gefunden, ein Teil davon auch in Langenhagen. Ohne Hab und Gut stehen diese Menschen vor dem Nichts, haben ihre Heimat verloren und benötigen nun unsere Unterstützung.

Und genau hier möchten die Musikerinnen und Musiker, unterstützt durch die Stadt Langenhagen, sich engagieren und ein musikalisches Zeichen für Frieden und Solidarität in Europa setzen.

Jeder Euro zählt

„Bitte kommen Sie vorbei, genießen die Musik und unterstützen mit Ihrer Spende direkt Geflüchtete aus der Ukraine, die jetzt in Langenhagen leben. Jeder Euro zählt!“ erläutert Eva Bender, Sozialdezernentin der Stadt Langenhagen. „Die Menschen benötigen unsere uneingeschränkte Solidarität und Unterstützung. Musik verbindet und kennt keine Grenzen. Sie kommt aus der Seele und geht an die Seele.“

Unterstützt wird das Konzert auch von der Offenen Gesellschaft, dem ev. Luth. Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen und dem Integrationsbeirat der Stadt Langenhagen.

„Wir möchten mit unserer Musik Brücken zwischen den Menschen bauen und da beginnen, wo die Sprache ihre Grenzen findet“, ergänzt Harald Sandmann, Dirigent und musikalischer Leiter des Blasorchesters der Stadt Langenhagen weiter. „Unsere Musik soll darüber hinaus Leid mindern, Mut und Zuversicht für ein friedliches Miteinander in Europa ausstrahlen und besonders als integratives Element in Langenhagen dienen. Erste Kontakte z.B. zwischen dem Blasorchester der Stadt Langenhagen und einem professionellen ukrainischen Musiker und Musikpädagogen, der vor wenigen Tagen in der Region angekommen ist, bestehen bereits.“

Mit den Spenden möchte die Abteilung Soziales der Stadt Langenhagen, den Menschen, die hier in Langenhagen ankommen unbürokratisch und sofort helfen. Insbesondere können mit den Spenden Hilfen für die Kinder bereitgestellt werden: erste Schulsachen, Kleidung, Spielzeug. Auch die erste notwendige Versorgung an anderen Dingen des Alltags wird hierdurch unterstützt.

Vorheriger ArtikelVeranstaltungsmeldungen des Kommunalen Seniorenservice (KSH) der Landeshauptstadt Hannover
Nächster ArtikelPolizeirat Nils Becker ist neuer Leiter des Polizeikommissariats Langenhagen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein