Verkehrsunfall auf der Langenhagener Straße – Fahrerin aus PKW befreit

Feuerwehreinsatz
Rettungshubschrauber Christoph 4 wurde vorsichtshalber mit alarmiert. - Quelle: Stadtfeuerwehr Langenhagen

Feuerwehren aus Engelbostel, Godshorn und der Kernstadt im Einsatz

Langenhagen (pm). Die Ortsfeuerwehren Engelbostel, Godshorn und der Rüstzug aus der Kernstadt wurden am Freitagmittag zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Eine PKW-Fahrerin kam zuvor mit ihrem Audi von der Fahrbahn ab und im seitlichen Graben zum stehen. In der Erstmeldung wurde die Fahrerin als bewusstlos beschrieben, weshalb ein größeres Aufgebot an Rettungsmitteln (unter anderem der Rettungshubschrauber Christoph 4) alarmiert wurden.

Vor Ort konnte die Lage zunächst teilweise bestätigt werden. Die Fahrerin war in ihrem Fahrzeug eingeschlossen, jedoch nicht eingeklemmt. Über die Heckklappe konnte ein Zugang für den Notarzt geschaffen werden. Nach einer ersten notärztlichen Einschätzung wurde die Person über die Beifahrertür befreit und zur weiteren Untersuchung dem Rettungsdienst übergeben.

Unter der Einsatzleitung von Dennis Dargel waren 30 Einsatzkräfte mit sieben Einsatzfahrzeugen vor Ort. Die Polizei hat während der gesamten Maßnahmen die Langenhagener Straße mit mehreren Streifenwagen abgesperrt.

Vorheriger ArtikelFleischfreie Woche an Langenhagener Kitas und Schulen
Nächster ArtikelHannover Airport: Zukünftige Doppel-Geschäftsführung ab 1.1. 2023 steht fest

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein