Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw in Garbsen

Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw in Garbsen
Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw in Garbsen - Quelle: Feuerwehr Garbsen

Kleinwagen schleudert in Stadtbahnstrecke

Garbsen (pm). Am Samstagabend gegen 18.20 Uhr kam es an der Einmündung des Mirahofes in den Planetenring im Stadtteil Auf der Horst zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Ein Kleinwagen schleuderte dabei in den Seitenraum an der Stadtbahnstrecke. Der Fahrer wurde verletzt.

Da anfangs unklar war, ob bei dem Unfall eventuell Personen in einem Fahrzeug eingeklemmt waren, wurden neben Polizei und Rettungsdienst auch die Ortsfeuerwehr Garbsen alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Unfallort waren die 4 Insassen des einen Pkw bereits aus ihrem Fahrzeug ausgestiegen und waren nach eigenen Aussagen nicht verletzt. Der Fahrer des zweiten Pkw saß noch in seinem Pkw und wurde von Rettungsdienst untersucht. Anschließend wurde er gemeinsam von Rettungsdienst und Feuerwehr aus seinem Fahrzeug gerettet und anschließend im Rettungswagen behandelt.

Ein weiterer Einsatz war für die Feuerwehr nicht erforderlich. Gegen 19 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Garbsen mit 4 Fahrzeugen und ca. 15 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit 2 Rettungswagen und einem Notarzt sowie 2 Streifenwagen der Polizei. Die Polizei nahm die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache auf.

Vorheriger ArtikelWohnungsbrand in Hannover-Mühlenberg
Nächster ArtikelFreischaltung der Fördermitteldatenbank im FreiwilligenServer Niedersachsen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein