Vertrag bis 2024: Cedric Teuchert kehrt zu Hannover 96 zurück

Pressefoto Cedric Teuchert
96-Sportdirektor Marcus Mann (l.) mit Neuzugang Cedric Teuchert am Maschsee. © Hannover 96

Der erste 96-Winterneuzugang ist ein Rückkehrer: Stürmer Cedric Teuchert wechselt vom 1. FC Union Berlin an den Maschsee. Der 24-Jährige erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.

Hannover (pm). Bereits in der Saison 2019/20 lief Teuchert, damals noch als Leihspieler vom FC Schalke 04, für Hannover 96 auf – in 23 Ligaeinsätzen war er an zehn Toren beteiligt. Sechs erzielte er selbst, vier weitere legte er auf. Nach dem Ende der Spielzeit schloss er sich dem 1. FC Union an und kam dort seither in 30 Bundesliga-Spielen (vier Tore, eine Vorlage) zum Zuge. Auf dem Weg der Berliner in der UEFA Europa Conference League spielte er in der laufenden Saison zudem viermal international.

96-Sportdirektor Marcus Mann: „Mit der Verpflichtung von Cedric Teuchert gewinnen wir in unserem Offensivspiel an Variabilität und Torgefahr. Bei Union Berlin hat er zuletzt anderthalb Jahre Bundesliga-Erfahrung gesammelt und sich noch einmal sportlich und menschlich weiterentwickelt. Er ist im besten Alter – wir sind sehr froh, dass wir ihn langfristig an uns binden konnten. Cedric wird nicht lange brauchen, um sich einzugewöhnen. Er kennt die Stadt, das Umfeld des Klubs und auch viele Spieler aus unserer Mannschaft.“

Cedric Teuchert: „Ich bin wirklich glücklich, dass es geklappt hat und ich zurück bin. Als sich die Option auftat, wieder für 96 zu spielen, war mir klar, dass ich das unbedingt machen möchte. Jetzt freue ich mich einfach auf die Jungs, die Vorbereitung und unsere Spiele.“

Der gebürtige Coburger schaffte beim 1. FC Nürnberg den Sprung in den Profibereich. Von dort aus zog es ihn im Januar 2018 zum FC Schalke 04, ehe seine Karriere in Hannover und Berlin ihren weiteren Lauf nahm. In allen JuniorenNationalteams von der U15 bis zur U21 trug Teuchert das Trikot mit dem Adler auf der Brust. Dabei erzielte er in 32 Spielen 16 Tore. Allein in der deutschen U21Nationalmannschaft traf er achtmal in acht Spielen. Ein besonderes Highlight erlebte der Stürmer im Juli 2021, als er mit der deutschen Olympiaauswahl an den Spielen in Tokio teilnahm.

Bei der ersten 96-Trainingseinheit des neuen Jahres am Sonntagnachmittag um 15 Uhr ist Teuchert bereits dabei.

Vorheriger ArtikelKurze Wartezeiten bei Johanniter-Neujahrsimpfen
Nächster Artikel70-jähriger Bewohner steht in Verdacht Treppenhaus und Wohnung in Mehrfamilienhaus in Brand gesteckt zu haben

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein