Publikumsmagnet im Advent: Knapp 1,8 Millionen Gäste beim Weihnachtsmarkt in der Altstadt

Weihnachtsdeko
Symbolbild Weihnachtsmarkt - © Carl-Marcus Müller

Weihnachtsmarkt in der hannoverschen Altstadt bleibt ein Anziehungspunkt

Hannover (pm/red). Als die Veranstaltung zwischen Platz der Weltausstellung und Leine am letzten Freitagabend (22. Dezember) endete, wurde sie an den 26 Tagen von knapp 1,8 Millionen Menschen besucht. Damit liegt die Zahl der Gäste leicht unter dem Niveau von 2022 (mehr als 1,8 Millionen). Bei Kindern sehr beliebte Attraktionen waren wieder die Weihnachtsbäckerei mit circa 1.200 jungen Besucher*innen (2022: 1.350) und die Märchenerzählerin mit rund 1.000 kleinen Gästen (2022: 1.250).

„Die Besuchszahlen sind als sehr gut zu bewerten vor dem Hintergrund, dass durch die Konstellation der Feiertage sechs Tage weniger als im Vorjahr zur Verfügung standen. Eine weitere Hürde war der viele Regen“, bilanziert Hannovers Wirtschafts- und Umweltdezernentin Anja Ritschel und führt weiter aus: „Die zahlreichen Besucher*innen sprechen für eine hohe Zufriedenheit mit der Veranstaltung. Daneben haben wir auch von den Standbetreiber*innen sehr positive Rückmeldungen bekommen. Wir haben – nicht zuletzt aufgrund der guten Zusammenarbeit mit Feuerwehr und Polizei – dreieinhalb Wochen lang einen sehr friedvollen und familienfreundlichen Weihnachtsmarkt in der Altstadt erlebt. Ich danke allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben.“

Vorheriger ArtikelKüchenbrand an Heiligabend
Nächster ArtikelAktuelle Hochwasserlage der Region Hannover

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein