Wilhelm Zabel erhält Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Die stellv. Regionspräsidentin Petra Rudszuck und Ordensträger Wilhelm Zabel.
Die stellv. Regionspräsidentin Petra Rudszuck und Ordensträger Wilhelm Zabel. - © Carl-Marcus Müller / LGHNews

Hervorragende Leistungen für das Gemeinwesen

Hannover (pm)/red). Am vergangenen Freitag, 09.12.2022, wurde dem vielseitig und langjährig engagierten Langenhagener Bürger Wilhelm Zabel die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, durch die stellv. Regionspräsidentin Petra Rudszuck, in einem feierlichen Festakt ausgehändigt.

Unermüdlich im Ehrenamt engagiert

Herr Zabel engagiert sich seit 20 Jahren im Naturschutz sowie seit rund 30 Jahren im kirchlichen und sozialen Bereich. Herr Zabel ist seit der Gründung des NABU Langenhagen e.V. im Jahr 2001 im Verein für den Naturschutz aktiv. Zunächst war er Kassenprüfer, im Jahr 2006 wurde er zum Kassenwart gewählt und bekleidet dieses Amt bis heute. Eines seiner ersten größeren Projekte war die Radwanderbroschüre im Jahr 2002, die er maßgeblich mitgestaltet hat. Von 2017 bis 2019 vertrat Herr Zabel den NABU Langenhagen regelmäßig als beratendes Mitglied im Stadtplanungs-, Bau- und Umweltausschuss der Stadt Langenhagen und setzt sich für die Natur- und Umweltbelange der Stadt ein. Herr Zabel hat maßgeblich dazu beigetragen, dass der NABU Langenhagen seine Finanzen auf ein stabiles Fundament bringen und sich die Gemeinnützigkeit stets uneingeschränkt erhalten konnte.

Seit der Gründung im Jahr 1993 ist Herr Zabel zudem im Vorstand des Vereins „Gemeinsam leben in Langenhagen e.V.“, welcher den Zweck verfolgt, Aktivitäten zur Verbesserung des nachbarschaftlichen Lebens auf der Grundlage des christlichen Glaubens zu fördern. Beispiele für konkrete Vereinsaktivitäten sind die ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuung, Angebote gegen Isolation und Vereinsamung älterer Menschen sowie das Entgegenwirken der zunehmenden Trennung des Lebensraumes von Jung und Alt.

Darüber hinaus ist Herr Zabel engagiertes Teammitglied im Diakonischen Handwerkerservice Langenhagen. Diese Gruppe von handwerklich begabten Menschen führt kostenlos kleinere Reparaturarbeiten in den Wohnungen von älteren Menschen, Alleinerziehenden und Menschen mit Behinderungen durch, behebt Computerprobleme ihrer Schützlinge und steht ihnen als einfühlsamer Zuhörer zur Seite.

Herr Zabel engagiert sich darüber hinaus bei den Wirtschaftssenioren Hannover, wo er seit 2016 ehrenamtlich Existenzgründerinnen und Existenzgründer bei ihren Gründungsaktivitäten berät. Dazu gehört im Einzelnen die Überprüfung der persönlichen Eignung der Gründerinnen und Gründer, die Beurteilung der Tragfähigkeit des Projekts, Mithilfe bei der Erstellung eines Businessplans, Unterstützung in Finanzierungsfragen bis hin zur Erstellung eines Tragfähigkeitsgutachtens für Behörden. Außerdem berät Herr Zabel Unternehmen, die sich mit vielfältigen Fragestellungen an die Wirtschaftssenioren wenden.

Weiteres ehrenamtliches Engagement: Von 1996 bis 2001 war Herr Zabel Mitglied des Rates der Stadt Langenhagen, seit 2019 ist er erneut als Ratsmitglied für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen/Die Unabhängigen nachgerückt.

Wir gratulieren an dieser Stelle recht herzlich.

Vorheriger ArtikelEinsatzauftrag für mobile Impfteams der Kommunen endet zum Jahreswechsel
Nächster ArtikelSpendenaktion zu Gunsten der Tafel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein