Wohin mit dem Weihnachtsbaum?

Weihnachtsbaumverwertung - aha
Weihnachtsbaumverwertung - aha (Archivbild) - © Carl-Marcus Müller / LGHNews

Müllabfuhr holt Weihnachtsbäume abFichten und Tannen werden kompostiert

Hannover (pm). Die Feiertage sind vorbei und spätestens jetzt haben die Weihnachtsbäume ausgedient. Die Müllabfuhr der Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) nimmt die Bäume mit und bringt sie auf die drei aha-Deponien. Dort werden sie geschreddert und anschließend kompostiert. So kehren sie in den natürlichen Kreislauf zurück.

Stadt Hannover:

Noch bis zum 19. Januar 2024 können Weihnachtsbäume an rund 200 Sammelplätzen in Hannover abgegeben werden. Wo der nächste Sammelplatz ist, steht auf der aha-Website www.aha-region.de. Pro Müllfahrzeug und Tour transportiert aha rund 5,5 Tonnen Bäume, die anschließend auf einer der drei Deponien in Hannover, Burgdorf oder Wunstorf abgeladen werden. Im Stadtgebiet sind drei Fahrzeuge für die Tannenbaumabfuhr im Einsatz, die sonst zur Sperrmüllabfuhr genutzt werden.

Umland Hannover:

Im Umland der Region Hannover nimmt die Müllabfuhr die Weihnachtsbäume bis zum 19. Januar 2024 jeweils am Bioabfall-Abfuhrtag mit. Wer eine Biotonne hat, kann seinen Baum auch darüber entsorgen, wenn er ihn vorher zerkleinert hat.

Auch auf den Wertstoffhöfen können die Bäume kostenlos abgegeben werden.

aha bittet die Menschen große Bäume zu kürzen, damit sie in die Müllfahrzeuge passen. Eine Länge von 1,50 Meter darf nicht überschritten werden. Äste sollten zudem gebündelt und Baumstämme nicht dicker als 15 Zentimeter sein. Im vergangenen Jahr wurden in der gesamten Region Hannover (mit Stadt) rund 280.000 Weihnachtsbäume eingesammelt und verwertet.

Weihnachtsbäume werden auch auf den aha-Wertstoffhöfen, den Deponien und den Grüngutannahmestellen im Umland der Region angenommen. Auf den Deponien werden die Weihnachtsbäume geschreddert und anschließend kompostiert. Da Weihnachtsbaumschmuck wie Lametta sich nicht recyceln lässt, bittet aha darum, die Bäume nur abgeschmückt zu entsorgen.

Vorheriger ArtikelBauliche Mängel: Kita “Zum Guten Hirten” in Godshorn vorübergehend geschlossen
Nächster ArtikelADAC Pannenhelfer: Doppelt so viele Einsätze

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein