Zwei Männer bei Wohnungsbrand verletzt

Symbolbild - © Carl-Marcus Müller

Hannover (pm).  Im Stadtteil Sahlkamp ist es am Samstagmittag bei Bauarbeiten zu einem Brand gekommen. Das Feuer konnte zügig gelöscht werden. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht.

Um 12:15 Uhr hatten die Bewohner einer Doppelhaushälfte Rauch und Flammen in einem Zimmer unter dem Dach bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Sofort danach begannen sie mit einem Feuerlöscher den Entstehungsbrand an der Innenverkleidung des im Umbau befindlichen Raumes unter Kontrolle bringen, was ihnen auch schnell gelang. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten sich alle Bewohner der Doppelhaushälfte bereits in Sicherheit gebracht und das Gebäude verlassen. Die Brandstelle wurde durch Feuerwehrleute großflächig geöffnet, kontrolliert und mit Hilfe einer Wärmebildkamera untersucht.

Zwei junge Männer hatten bei ihren Löschversuchen giftigen Brandrauch eingeatmet und wurden daher vorsorglich von den Rettungskräften behandelt und zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus transportiert. Die Schadenhöhe kann noch nicht ermittelt werden.

Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Hannover waren mit 14 Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften bis 13:30 Uhr im Einsatz

Vorheriger ArtikelRadfahrer-Stammtisch mit Ostsee-Bildern und Radtour-Tipps
Nächster ArtikelDeutsche Post DHL nimmt bundesweit 7.000. Packstation in Betrieb

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein